junge Welt: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Mai 2024, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2751 GenossInnen herausgegeben
junge Welt: Jetzt am Kiosk! junge Welt: Jetzt am Kiosk!
junge Welt: Jetzt am Kiosk!
  • Rechter Staatsstreich

    Ukraine: Faschisten kontrollieren Kiew. Parlament verabschiedet Verfassungsänderungen am laufenden Band. Entmachteter Präsident Janukowitsch verschwunden.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Halber Sieg

    Staatsstreich in der Ukraine.
    Von Arnold Schölzel
  • Feindliche Übernahme

    Nach der gezielten Destabilisierung der Ukraine rufen Washington, Brüssel und Berlin zur Stabilisierung des Landes auf.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Volkspolizei mittendrin

    Die Besetzung der BRD-Botschaft in Budapest und der 40. Jahrestag der Gründung der DDR am 7. Oktober 1989.
  • Straße für Madiba

    Demonstration für Umbenennung der Mohrenstraße in Berlin-Mitte. Die deutsche Kolonialherrschaft wird vielerorts verharmlost.
    Von Wladek Flakin
  • Erstaunliche Schlüsse

    Abschlußbericht zu Ermittlungen über das NSU-Umfeld in Baden-Württemberg.
    Von Wolf Wetzel
  • Rückkehr ins Elend

    Abgeschobene Familien im Kosovo leiden unter Diskriminierung und Armut. Aktivisten berichten über die prekären Lebensverhältnisse der Menschen.
    Von Gitta Düperthal
  • Friedrich unter Verdacht

    Fall Edathy: Berliner Staatsanwaltschaft will gegen ehemaligen Bundesinnenminister ermitteln.
  • Syriens Orte der Versöhnung

    Im Umfeld von Damaskus haben Aufständische und Armee Verhandlungslösungen gefunden. Rebellen werden in Nationale Verteidigungskräfte integriert.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Neoliberales Manöver gescheitert

    Italiens Premier Matteo Renzi mit korrigierter Kabinettsliste vereidigt. Spaltung der PD-Fraktion abgewendet.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Die Waffen der ETA

    Unilaterale Schritte wirksame Strategie im Friedensprozeß im Baskenland. Untergrundorganisation versiegelt Teil ihres Arsenals.
    Von Uschi Grandel
  • »Überall Sprengsätze legen«

    USA und Europa verbünden sich mit Faschisten – in Lateinamerika wie in der Ukraine. Ein Gespräch mit Stella Calloni
    Interview: Volker Hermsdorf, Havanna

Manche Alte wollen noch mal zeigen, wo der Hase hängt.

Inforadio-Moderator Thorsten vom Wege am Sonntag vor dem 50-Kilometer-Langlauf der Männer in Sotschi
  • »Die Verlierer«

    Spät und schwach erwachendes Interesse: Ein Buch über den »Erneuerung« genannten Rausschmiß von Wissenschaftlern aus der Humboldt-Universität.
    Von Kurt Pätzold

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Tatsache, daß nach Wochen der Kriegstreiberei der entschiedene Antimilitarist Tobias Pflüger nicht für das Europäische Parlament nominiert wurde, wirft ein bezeichnendes Licht auf den Zustand der Linken.«.