Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • »Gezielt wirken«

    Bundesregierung läßt Afghanistan-Krieg verlängern und wirbt für stärkere Beteiligung in Mali und Anschaffung von Kampfdrohnen.
    Von Rüdiger Göbel
  • Sicherer Luftkrieg

    Leiter der Münchner »Sicherheitskonferenz« macht sich für Anschaffung bewaffneter Drohnen stark.
    Von Sevim Dagdelen
  • »Bundeswehr steigt ganz groß ein«

    Deutschland übernimmt mit Einführung von »Euro Hawk«-Spionagedrohnen Vorreiterrolle in der EU. Ein Gespräch mit Lühr Henken
    Interview: Christoph Marischka
  • Angekündigter Raubkrieg

    Gewaltsame Expansion nach »Osten«: Vor 80 Jahren sprach Hitler vor der Reichswehrführung.
    Von Martin Seckendorf
  • Terrorakt Israels

    Angriff auf syrische Forschungsanlage ist Aggression gegen einen souveränen Staat und eine krasse Verletzung der UN-Charta.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Kalkuliertes Risiko

    Australien: Premierministerin kündigt nächsten Wahltermin 227 Tage im voraus an.
    Von Thomas Berger
  • Knüppel und Tränengas

    Griechische Regierung geht immer brutaler gegen Protestierende vor.
    Von Heike Schrader, Athen

Der Verfassungsschutz kann nicht so bleiben, wie er zur Zeit arbeitet. Weil er nicht Verfassungsschutz produziert, sondern ein Eigenleben führt.

Der Vorsitzende des Bundestagsuntersuchungsausschusses zum Neonaziterror, Sebastian Edathy (SPD), im NDR
  • USA in der Flaute

    Kein Wachstum im Schlußquartal 2012. Wirtschaft stagniert trotz Nullzinspolitik und Anleihekäufen der Notenbank.
  • Einzelhandel pessimistisch

    Steigende Lebenshaltungskosten für Konsumenten sorgen in Branche für Umsatzeinbruch.
    Von Johannes Schulten
  • Alles Banane

    Der rbb-Sender Radioeins hat sich was einfallen lassen, allerdings nicht gerade was Neues.
    Von Rafik Will
  • Heiliger Hilarius!

    Milan Peschel hat in Berlin »Juno und der Pfau« inszeniert.
    Von Andreas Hahn
  • Zu Späth

    Morgendlicher Winterspaziergang, klirrende Kälte. Jungfräuliches Weiß verzaubert den Alten Luisenstädtischen Friedhof.
    Von Eike Stedefeldt
  • Die zweite Linie

    Ein beeindruckendes Gespräch mit dem Buchenwald-Häftling Paul Grünewald auf CD.
    Von Christof Meueler
  • Bin ich zu blöd

    My own private Brechtfestival Augsburg 2013 (1)
    Von Franz Dobler
  • Foto der Woche

    Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal will im belgischen Lüttich 1300 Jobs streichen.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps
  • Stopp des Waffenexports

    Der Bundesausschuß Friedensratschlag anläßlich der Debatte im Bundestag über deutsche Rüstungsexporte
  • Den Titel recyceln

    Ganz unfehlbar sind sie denn doch nicht, die Volleyballer von Berlin Recycling.
    Von Klaus Weise
  • Betreten verboten

    Wenn antirassistische Ultragruppen aufgeben, kehren die Hooligans in die Fußballstadien zurück.
    Von Ralf Fischer