Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Sagen, was ist

    Forum internationaler Diskussion: Die XVI. Rosa-Luxemburg-Konferenz hatte einen Rekordbesuch
    Von Arnold Schölzel
  • Vor einer historischen Weggabelung

    Eines der wichtigsten Ziele des Kampfes für Frieden im Nahen Osten ist, mit der Zweistaatenlösung einen Zustand zu erreichen, der überhaupt wieder soziale Auseinandersetzungen ermöglicht.
    Von Moshe Zuckermann
  • Klassenorientierung

    Die griechische Gewerkschaftsfront PAME antwortet auf den Krieg der Bourgeoisie gegen die Arbeitenden.
    Von Christos Katsotis
  • Autoritäre Wende

    Die Entwicklung in der EU zeigt, daß es keine bürgerlichen Kräfte mehr gibt, die die bürgerliche Demokratie verteidigen. Dazu ist nur eine selbstbewußte Linke in der Lage.
    Von Gáspár Miklós Tamás
  • »Unser Ziel ist Multipolarität«

    Der Sozialismus des 21. Jahrhunderts bedarf auch einer neuen Struktur und veränderten Kräfteverhältnissen in den internationalen Beziehungen.
    Von David Velásquez
  • Regierung gestürzt

    Parlament im Libanon wählt von Hisbollah nominierten Politiker zum neuen Ministerpräsidenten. Gewaltsame Proteste von Anhängern des Expremiers Hariri.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Verdrängung als Prinzip

    Berliner Linkspartei will sich als Vertreterin von Mieterrechten inszenieren. Dem widerspricht Umgang mit Hausprojekt.
    Von Markus Bernhardt
  • Vor dem Kollaps

    Warum die europäische Währungsunion scheitert.
    Von Lucas Zeise

Zitat des Tages

Im übrigen wäre mir persönlich eine »prekäre Arbeit« lieber, als, vom Staat bezahlt, nichts zu tun zu haben.

Ex-BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel im Nachrichtensender n-tv