75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 9. Dezember 2022, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 26.01.2011, Seite 9 / Kapital & Arbeit

BDI: Aufschwung nicht selbsttragend

Berlin. Trotz optimistischer Konjunkturprognosen warnt der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) vor Risiken für den Aufschwung. »Die Wirtschaft erholt sich, aber das finanzielle Umfeld ist nicht nachhaltig«, sagte BDI-Präsident Hans-Peter Keitel am Dienstag in Berlin angesichts der Schuldenkrise in Europa. »Von gesunden Verhältnissen an den Finanzmärkten kann keine Rede sein.« Die Schuldenkrise mache deutlich, daß die Finanzmärkte endlich einen soliden Ordnungsrahmen bekommen müßten.

Der BDI sagt für dieses Jahr ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 2,5 Prozent voraus. Er ist damit etwas optimistischer als die Bundesregierung, die mit plus 2,3 Prozent rechnet. »Das klingt gut, ist ein Grund zur Freude – und doch noch kein selbsttragendes Wachstum«, warnte Keitel.

(Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk