75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 26.01.2011, Seite 12 / Feuilleton

Verboten

Nach Protesten gegen den als antisemitisch kritisierten Film »Tal der Wölfe– Palästina« wird der Streifen nun doch nicht an diesem Donnerstag in deutschen Kinos anlaufen. Das gab eine Sprecherin der Kölner Verleihfirma Pera Film am Dienstag bekannt. Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) habe den Actionfilm aus der Türkei nicht freigegeben, sagte die Sprecherin nach einer FSK-Entscheidung vom Vorabend.

Pera sei die einzige Verleihfirma für »Tal der Wölfe« in Deutschland. Der aufwendige Zehn-Millionen-Dollar-Streifen behandelt den israelischen Angriff auf das türkische Hilfsschiff Mavi Marmara vom Mai 2010.


Der Film verbreite antiamerikanische, antiisraelische und antisemitische Stereotypbilder mit volksverhetzendem Charakter, hatte der »Koordinierungsrat deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus« in Berlin gewarnt. Er sollte an diesem Donnerstag anlaufen, just zum Internationalen Tag des Holocaust-Gedenkens (27. Januar). (dapd/jW)

Mehr aus: Feuilleton