75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 24. Januar 2022, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Flucht nach vorn

    Berliner Senat veröffentlicht Verträge über Teilprivatisierung der Wasserbetriebe im Einvernehmen mit privaten Investoren. Volksentscheid wird dennoch durchgeführt.
    Von Jörn Boewe
  • »Die Revolution radikalisieren«

    Ecuadors Sicherheitskräfte von CIA unterwandert, aber Obama nicht in Putschversuch verwickelt. Ein Gespräch mit Rafael Correa
    Interview: Blanche Petrich
  • Andauernder Bürgerkrieg

    Vor 35 Jahren geriet Angola in den Fokus der US-amerikanischen Destabilisierungspolitik.
    Von Jan Köstner

Die große Leistung, diese ganzen Veränderungen zu verarbeiten, über sich ergehen zu lassen, aktiv zu betreiben, das ist nicht zureichend gewürdigt worden.

Bundespräsident Christian Wulff über die Leistungen der ehemaligen DDR-Bürger gegenüber dem RBB
  • Geldkrieger unter sich

    G-20-Gipfel: Krisentreffen von Führern der wirtschaftlich stärksten Staaten in Seoul.
    Von Rainer Rupp

  • Berüchtigte Truppe

    Erklärung von Ulla Jelpke zum Einsatz ausländischer Polizisten und der Bundeswehr beim Castortransport
  • Keine Erfolgsgeschichte

    Erklärung von Paul Schäfer, verteidigungspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag
  • Drop-Out-Quoten

    Am Ende entscheiden die Heizkosten: In Paris werden phänomenale Fechtweltmeisterschaften ausgetragen.
    Von Jens Walter
  • Lerneffekt

    Doping: 700 Euro vom American Football.