75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 3. / 4. Dezember 2022, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Wahlkampf mit Opel

    SPD und CDU/CSU setzen sich mit Phrasen als »Retter« des angeschlagenen Autobauers in Szene. Fiat verhandelt über Einstieg. Gewerkschaften skeptisch
    Von Daniel Behruzi
  • Rechter auf Europatour

    Israels Außenminister Lieberman wird in Italien, Frankreich, Tschechien und Deutschland freundlich empfangen
    Von Karin Leukefeld
  • Karsais Sonne geht unter

    Die Zeit des afghanischen Präsidenten läuft ab. Die USA benötigen einen härteren Durchpeitscher ihrer Interessen
    Von Matin Baraki

Ich erwarte, daß Herr Jermak bei der 1.-Mai-Demonstration im nächsten Jahr nicht mehr als Anmelder in Erscheinung treten wird.

Gesine Lötzsch, Berliner Bundestagsabgeordnete der Linken, am Montag in einer Reaktion auf Vorwürfe seitens der SPD, daß ihre Partei geduldet habe, daß der Lichtenberger Linken-Bezirksverordnete ­Kirill Jermak die »Revolutionäre 1.Mai-Demonstration« angemeldet hatte.
  • Kapitäne gehen von Bord

    USA: Neuer Hype an Aktienmärkten. Beobachter registrieren zugleich zunehmende Insiderverkäufe
    Von Tomasz Konicz
  • Unruhe bei Porsche

    Beschäftigte über Streit in Eignerfamilien und Verkaufsabsichten besorgt.

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk