Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Opel auf der Kippe

    Betriebsrat befürchtet Massenentlassungen und Werksschließungen bei Umsetzung des »Rettungsplans« der US-Mutter General Motors
    Von Daniel Behruzi
  • Die Bilanz des Herrn M.

    Konzern zerschlagen, Strecken stillgelegt ...: Zum bevorstehenden Abgang von Bahnchef Hartmut Mehdorn
    Von Winfried Wolf
  • »Wir wollen eine Bahnreform«

    SPD Baden-Württemberg hat sich auf ein Nein zur Privatisierung festgelegt. Gespräch mit Peter Conradi
    Interview: Winfried Wolf

Es ist falsch, in Notsitua­tionen per politischem Regierungsbeschluß gültiges Aktienrecht auszuhebeln, auch wenn das nur befristet gelten soll.

Thomas Straubhaar, Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) zu staatlichen Eingriffen in die Wirtschaft, am Dienstag in der Passauer Neuen Presse
  • Ganz leise

    Erzählungen von Peter Gugisch
    Von Christel Berger
  • Der große Papiertiger

    Karin Reschke hat mit ihrem Roman »Kalter Hund« eine ganz besondere Geschichte der Gefühle geschrieben
    Von Barbara Bongartz
  • Cheftrainer gesucht

    Nicht gehuppt wie gesprungen: Zum Stand der Dinge im deutschen Wasserspringen
    Von Klaus Weise
  • Was tun

    Latin Lovers
    Von André Dahlmeyer
  • Ratgeber

    Zu Hartz IV, ALG II, Notruf 112, Kurzarbeit, Patienten-Hotline.
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtips