Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.02.2009, Seite 2 / Inland

Gewinneinbruch bei Daimler AG

Stuttgart. Der Autobauer Daimler ist Ende 2008 in die roten Zahlen gefahren und hat im Gesamtjahr einen massiven Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank im vergangenen Jahr um 69 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro, teilte der Autobauer am Dienstag mit. Vor allem Belastungen der früheren US-Sparte Chrysler von 3,228 Milliarden Euro sowie ein Ergebniseinbruch bei Mercedes-Benz Cars drückten die Bilanz. Zugleich kündigte Daimler eine Fortsetzung des Sparprogramms an. Hierzu zählten die »Anpassung von Produktion und Beschäftigung über flexible Arbeitszeitmodelle und Kurzarbeit, der Abbau der Lagerbestände sowie die Begrenzung der Ausgaben«.

(AP/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.