Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 14. Juni 2024, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Misere in den Städten

    Ampel auf Wohnungsnot

    Eine Trendumkehr ist nicht in Sicht: Der Bestand an Sozialwohnungen ist auf historischem Tiefstand. Die Linksfraktion im Bundestag fordert ein Sondervermögen für bezahlbare Unterkünfte, 20 Milliarden Euro jährlich.
    Von Oliver Rast
  • Gelernt ist gelernt

    Die AfD proklamiert, was sich CDU und CSU nicht zu sagen trauen, höchstens deutsche Milliardäre wie Mathias Döpfner.
    Von Arnold Schölzel
  • Großstädter des Tages: Gregor Bachmann

    Gregor Bachmann von der HU Berlin vertritt das urbane Milieu bewusstlos und selbstbewusst. 100 Euro sollte der Liter Benzin kosten, hat der um Klimaschutz bemühte Professor jetzt vorgeschlagen.
    Von Felix Bartels
  • Kurs Israels und US-Politik

    Washington gibt sich reserviert

    Israel: US-Regierung zeigt Missfallen an »Justizreform« und verweigert Netanjahu Rückendeckung.
    Von Knut Mellenthin
  • Schwächung der Justiz

    Israels rechte Koalition zeigt Risse

    Führende Likud-Vetreter aus dem Regierungsbündnis kritisieren die in Teilen schon durchgewunkene »Justizreform«. Ein Kompromiss ist wohl an Sicherheitsminister Ben-Gvir gescheitert.
    Von Knut Mellenthin
  • Geschichte der Arbeiterbewegung

    Der Westentaschen-Nolte

    Kein Freundschaftsdienst: Zum 50. Todestag Walter Ulbrichts ist der erste Band einer umfangreichen Biographie des SED-Chefs erschienen.
    Von Leo Schwarz
  • Individualverkehr im Freistaat

    »Radfahrer wiegt das in falscher Sicherheit«

    Bayern: Radwegegesetz sieht landesweites Verbindungsnetz vor, aber nur 1.500 Kilometer neue Strecken. Ein Gespräch mit Ragnhild Sørensen, Sprecherin von Changing Cities e. V.
    Interview: Hendrik Pachinger
  • Abschottungspolitik

    Bayern bleibt Vorbild

    Polizeilobby fordert verschärfte Grenzkontrollen zu Polen und Tschechien. Berlin will weniger Geflüchtete aufnehmen müssen.
    Von Marc Bebenroth
  • Gescheiterte Verkehrspolitik

    Regress statt Prestige

    Wegen Kosten für die geplatzte Pkw-Maut will Verkehrsminister Schadenersatz von Amtsvorgänger Andreas Scheuer fordern.
    Von Kristian Stemmler
  • Folgen der Inflation

    Essen als Luxus

    Zehn Millionen Bürger können sich bestenfalls noch unregelmäßig vollwertig ernähren. Linke fordert Steuererleichterungen und Preiskontrollen.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Technologie

    Mehr KI, mehr Profit

    Immer mehr deutsche Unternehmen wollen künstliche Intelligenz einsetzen.
    Von Raphaël Schmeller
  • Profit statt Klimaschutz

    Tesla schafft Wasserproblem

    Lokaler Versorger kritisiert Folgen für Trinkwasserversorgung bei Fabrikausbau. US-Autobauer beschwichtigt.
    Von David Maiwald
  • Emanzipation von Kolonialmacht

    Gewaltandrohung gegen Niger

    Westen und regionale Verbündete einig: Interessen mit allen Mitteln durchsetzen.
    Von Ina Sembdner
  • Russisch-ukrainischer Krieg

    Raketen auf Donezk

    Bei einem ukrainischen Angriff auf Donezk sind mindestens vier Menschen getötet und zehn weitere verletzt worden.
  • Lateinamerika

    Politische Justiz

    Die kolumbianische Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Präsidentensohn und agiert dabei unverhältnismäßig. Sie steht der rechten Vorgängerregierung nahe und scheint das Verfahren politisch zu nutzen.
    Von Julieta Daza, Caracas
  • Verpflichtet zur Wahrheit

    Pauschalkritik zurückgewiesen

    Präsident López Obrador unterstützt Mexikos Streitkräfte gegenüber UN-Vorwürfen im Fall der »verschwundenen« Studenten und prangert eine einseitige Sicht des internationalen Gremiums an.
    Von Volker Hermsdorf
  • Schwäche der anderen

    Partei des Marktmobs

    In Polen wachsen die Umfragewerte der marktradikalen und faschistoiden »Konföderation«. Sie wird nach den Wahlen zum Zünglein an der Waage.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Politische Gefangenschaft

    Nach 60 Jahren frei

    Ruchell Magee wird endlich aus dem Gefängnis entlassen: Jahrzehnte der Entrechtung sind damit vorbei. Der Kampf für die Befreiung aller geht weiter.
    Von Jürgen Heiser

Wir müssen ein optimistisches Zukunftsbild zeichnen.

Mario Voigt, CDU-Landeschef in Thüringen, verriet am Montag im »Frühstart« von RTL/N-TV seine Antwort auf die Botschaften der beiden gleichermaßen »vor dem Weltuntergang« warnenden »Angstparteien« AfD und Bündnis 90/Die Grünen.
  • Wirtschaftspolitik

    Beijing kurbelt Konsum an

    Staatsrat will chinesische Privathaushalte zu größeren Ausgaben motivieren. Kauf von Elektroautos soll gefördert, der Tourismus ausgeweitet werden.
    Von Jörg Kronauer
  • Schiffahrt

    Katastrophe wegen Profitgier

    Brennender Autofrachter an neuem Ankerplatz angekommen. Kostensenkung bei Planung, Ausrüstung und Beladung als Ursache des Unglücks.
    Von Burkhard Ilschner
  • Fossile Energieträger

    Sunak setzt auf Klimakiller

    Britischer Regierungschef will Öl- und Gasförderung in der Nordsee stärken. Klimaziele untergraben.
    Von Dieter Reinisch
  • Pop

    Der Rest ist hübsch

    Neues vom Britpop: Blurs Album »The Ballad of Darren«.
    Von Eileen Heerdegen
  • Imagekampf

    Derzeit findet auf Facebook ein seltsamer Imagekampf zwischen den USA und China statt. Genaugenommen ist damit fast das ganze Facebook-Programm ein Systemwettbewerb von Schönheitschirurgen geworden.
    Von Helmut Höge
  • Architektur

    Für die menschenfreundliche Stadt

    Bruno Flierl gehörte einer Generation an, die durch die Schrecken des Zweiten Weltkrieges politisiert wurde und die daraus den Schluss zog, dass der Gesellschaftsbau grundlegend erneuert werden muss.
    Von Martin Küpper
  • Kino

    Eine bleierne Zeit

    Emanuele Crialese Spielfilm »L’Immensità« mit Penélope Cruz als einzigem internationalen Star.
    Von Holger Römers
  • Literatur

    Kloß im Hals

    Der serbische Schriftsteller David Albahari ist tot.
    Von Michael Saager
  • Auch für Erwachsene

    Die drei sächsischen Freien Sender Coloradio (Dresden), Radio Blau (Leipzig) und Radio T (Chemnitz) haben einen blauen Brief von der dortigen Landesmedienanstalt bekommen.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Nachschlag: Vorzeit Fernost

    Es fällt auf, in wie geringem Maße die jüngere Geschichte Chinas im Westen präsent ist. Wer weiß schon, dass beim Taiping-Aufstand (1851–1864) 20 bis 30 Millionen Menschen starben?
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Ausbildung

    Lückenhafte Besetzung

    Viele freie Stellen zum Ausbildungsbeginn. Große Unterschiede bei Vergütung. Rückgang von Bewerbungen in der Pflege.
    Von Gudrun Giese
  • Arbeitsbedingungen an Unis

    Tierklinik sammelt Skandale

    Beschäftigte der Veterinärmedizin an der Freien Universität Berlin berichten erneut von fehlenden Zahlungen für Schichten und Überstunden.
    Von Simon Zamora Martin
  • Sportwetten

    Der Weg aus der Sucht

    Noch immer steigt ihm die Schamröte ins Gesicht. Er kann nicht verstehen, wie er so in den Untiefen des Sportwettengeschäfts versinken konnte, bis rund 30.000 Euro Schulden aufgelaufen waren.
    Von Andreas Müller
  • Mehr war nicht

    Wo zuletzt beim Männerteam das Fehlen »deutscher Tugenden« (Bastian Schweinsteiger) moniert wurde, redet man heutzutage von »unserer Qualität«, auch im Frauenfußball.
    Von Gabriele Damtew