75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Kampf ums Klima

    AKP lässt roden

    In der Westtürkei setzt die Militärpolizei die Rodung eines Waldgebietes für Kohleabbau durch, in Kurdistan brennen Wälder nach Brandstiftung durch die Armee.
    Von Nick Brauns und Süheyla Kaplan
  • Der Zug der Lemminge

    Die Klimakrise ist längst da, und auch der Klimanotstand, den diverse Kommunen aufgrund von Jugendprotesten ausgerufen haben. Allerdings ohne Schlussfolgerungen aus wohlfeilen Deklarationen zu ziehen.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Date Doctor des Tages: Maximilian Krah

    Für die schmutzigsten Jobs sind schmutzige alten Männer immer am rechten Posten. Maximilian Krah, seit 2022 im Bundesvorstand der AfD, ist sich für kaum eine Entgleisung zu schade.
    Von Andreas Hahn
  • Kontinent im Umbruch

    Neokolonialismus überwinden

    Der Russland-Afrika-Gipfel in St. Petersburg war aus Sicht der Teilnehmer ein voller Erfolg. Eine Ausweitung der Zusammenarbeit und des Handels wurde vereinbart, auch Friedensgespräche zur Ukraine gingen weiter.
    Von Jörg Kronauer
  • Kontinent im Umbruch

    Westliche Intervention im Sahel gescheitert

    Putschisten in Niger haben Rückhalt in Bevölkerung, die unzufrieden war mit korrupten Verhältnissen und fehlender Sicherheit. EU kappt Hilfen für Niamey, AU und ECOWAS drohen mit Sanktionen.
    Von Jörg Kronauer
  • Arbeitskampf in der Buchbranche

    »Wir kämpfen weiter um jeden Euro«

    Bayern: Tarifverhandlungen bei Verlagen und im Buchhandel gescheitert. Löhne reichen zum Leben nicht mehr aus. Ein Gespräch mit Hubert Thiermeyer vom Verdi-Landesfachbereich Handel.
    Interview: Fabian Linder
  • Solidarität

    Viva Cuba

    Hunderte Besucher feierten am Sonnabend in Berlin die »Fiesta de Solidaridad«.
  • Tarifkonflikt

    Votum im Kreuzfeuer

    Bundesvorstand der EVG bestätigt Schlichterspruch. Viel Unmut bei Kollegen.
    Von Oliver Rast
  • AfD-Europawahlversammlung

    Für »Festung Europa«

    AfD wählt Spitzenkandidaten für Wahl des EU-Parlaments. Vorstand will Präsenz dort für Kooperation mit anderen extrem rechten Parteien nutzen.
    Von Marc Bebenroth
  • Flucht und Migration

    Upahl will Baustopp

    Im mecklenburgischen Upahl können die Bauarbeiten an der geplanten Containerunterkunft für 250 Geflüchtete vorerst weitergehen. Die Gemeinde hatte Widerspruch gegen die Baugenehmigung eingelegt.
    Von Kristian Stemmler
  • Tödliche Temperaturen

    Verbände fordern Hitzeschutz

    Der Sozialverband VdK und der Deutsche Städtetag sehen beide in dem von der Bundesregierung vorgelegten Plan nur einen Anfang – und fordern Investitionen des Bundes in den Umbau der Städte und in Hilfen für Wohnungslose.
  • Landwirtschaftspolitik

    Liebling Erdbeere

    Die Erdbeeranbaufläche nimmt hierzulande seit Jahren kontinuierlich ab. Nun ist eine Diskussion um Erzeugerkosten, Wasserverbrauch und Selbstversorgungsgrad entbrannt.
    Von Oliver Rast
  • Transformation

    Ein verzwergter Riese

    Der tschechische Konzern EPH von Milliardär Daniel Kretinsky wird öffentlich wenig wahrgenommen, ist aber großer Player im Braunkohlegeschäft.
    Von Bernd Müller
  • Palästinensische Kultur

    »Kulturelle Aspekte wurden Gegenstand der Besatzung«

    Hessen: »Fest der Kultur Palästinas« in Frankfurt am Main Erfolg für Veranstalter, trotz Verbotsforderung. Ein Gespräch mit Aitak Barani, Sprecherin des Palästina e. V.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Krieg in der Ukraine

    Schläge im Hinterland

    Ukrainische Drohnen schlagen in Moskau und Taganrog ein, russische Rakete im ukrainischen Sumy. Widersprüchliche Angaben zur Lage an der Front.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Lateinamerika

    Tränengas zum Jubiläum

    In Peru waren die Feiern zum Unabhängigkeitstag von Gewalt überschattet. Die Proteste gegen die Putschregierung unter Dina Boluarte gehen weiter.
    Von Volker Hermsdorf
  • Ostasien

    Kein Friedensmodus in Sicht

    Vor 70 Jahren endete mit dem Waffenstillstandsabkommen von Panmunjom der Koreakrieg. Die DVRK beging den Jahrestag mit Festakte und einer großen Militärparade in Pjöngjang.
    Von Rainer Werning
  • Repression gegen links

    Schauprozess gegen Umweltschützer

    Im französischen Niort sind die Urteile gegen mehrere Aktivisten nach dem Aufstand gegen die Agrarindustrie im Frühjahr in Sainte-Soline verkündet worden.
    Von Luc Śkaille, Niort

Auch wenn es noch nicht alle spüren: Hier ist Gefahr im Verzug.

Bettina Stark-Watzinger (FDP), Bundesministerin für Bildung und Forschung, sprach sich am Sonntag gegenüber Bild für »mehr Investitionen und Innovationen« statt »mehr Subventionen und Transferleistungen« aus.
  • Arbeitskampf

    Geld für die Bosse

    Großbritannien: Streik von Eisenbahngewerkschaft RMT. Regierung zahlt Bahnunternehmen mehr Entschädigung für den Ausstand, als diese für geforderte Lohnerhöhungen aufwenden müssten.
    Von Dieter Reinisch
  • Lieferbranche

    Getir bestellt sich ab

    Lieferdienst zieht sich aus Spanien, Portugal und Italien zurück. Unternehmen hält sich zu Entlassungen von Beschäftigten in den Ländern bedeckt. Fokus auf Wachstum am deutschen Markt.
    Von Gerrit Hoekman
  • Comic

    Wunden, die Fortuna schlägt

    Expressiv, realistisch und detailreich: Joris Mertens’ Graphic Novel »Das große Los«.
    Von Herbert Bauch
  • Schlaf der Vernunft

    So ein hässliches Wort

    Keine Ahnung, weshalb ich damals dachte, ich müsste mit jedem Leser diskutieren, anstatt einfach den Hörer auf die Gabel zu werfen.
    Von Dirk Braunstein
  • Nachschlag: Unbekannte Schuld

    Der Deutschlandfunk erinnerte in einem Feature an den deutschen Kolonialismus und die Weigerung Berlins, den Völkermord an den Herero und Nama als solchen anzuerkennen.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Geschichte der Arbeiterbewegung

    Die Übersetzerin

    Das kurze Leben einer Internationalistin: Ronald Friedmann hat eine Biographie über Elise Ewert vorgelegt.
    Von Werner Abel
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben von Position und Tarantel.
  • Fußball

    Köpfe und Knie

    Was bisher geschah: Zur Vorrunde der Fifa-Frauen-WM in Australien und Neuseeland.
    Von Ken Merten
  • Falscher Acker

    Explosion in Zeitlupe

    Beim Tischtennis stößt man schnell an Grenzen: Nach unten ist stets der freie Fall möglich, verlieren geht bekanntlich immer, nach oben scheint dagegen alles vernagelt. So kommt es einem zumindest vor.
    Von René Hamann
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »War es nicht Gysi, der die Seinen auf die parlamentarische Demokratie eingeschworen hat, und sie damit zu jenem Papiertiger machte, der dann bettelnd am Katzentisch der Herrschenden Platz nehmen durfte? «

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!