Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Juni 2024, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Abschottungspolitik

    Rettung nicht erwünscht

    FDP-geführtes Verkehrsministerium plant offenbar schärfere Auflagen für private Seenotretter. Organisationen sehen tödliche Gefahren für Flüchtlinge und laufen dagegen Sturm.
    Von Kristian Stemmler
  • Berliner Beton

    CDU und SPD müssen wieder gemeinsam regieren, damit die Wohnungspreise in Treptow nicht um 26 Prozent, sondern demnächst vielleicht um 40 Prozent steigen
    Von Arnold Schölzel
  • Krieg im Jemen

    Im Stich gelassen

    Trotz Appellen von NGOs: Die Geberkonferenz für den Jemen sammelt so wenig Geld wie noch nie zuvor.
    Von Wiebke Diehl
  • Vereinte Nationen

    UNO als Vermittlerin im Jemen

    Britische Investigativplattform deckt zweifelhafte Verbindungen des früheren UN-Sondergesandten auf.
    Von Wiebke Diehl
  • Ukraine-Krieg

    Wer ruiniert wen?

    Der Wirtschaftskrieg gegen Russland und dessen Folgen.
    Von Joachim Guilliard
  • Verarmungspolitik

    Drei Jahre Lohnraub

    Die Reallöhne in der BRD sind das dritte Jahr in Folge gesunken. Die Inflation bleibt weiterhin hoch.
    Von David Maiwald
  • Niedergang der Linkspartei

    »Das Versagen der Parteispitze ist unentschuldbar«

    Distanzierung der Linke-Führung vom »Manifest für Frieden« macht die Partei für viele Menschen unwählbar. Ein Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen.
    Interview: Nico Popp
  • Nach der Wiederholungswahl

    Giffey will Schluss machen

    Berlin: SPD-Vorsitzende gegen Fortsetzung der Koalition mit Grünen und Linke. Landesvorstand soll über Verhandlungen mit CDU entscheiden.
    Von Marc Bebenroth
  • Energieversorgung

    Problemfall PCK

    Bundestagsausschuss berät über Zukunft der PCK-Raffinerie in Schwedt. Probleme weiter ungelöst.
    Von Bernd Müller
  • Kürzungskurs

    Amazon macht dicht

    Onlinehandelsriese schließt Logistikzentrum in Brandenburg. Pressestelle kündigt neue Standorte in kommenden Jahren an.
    Von Gudrun Giese
  • Angriff auf Reste des Sozialstaats

    »Raffelhüschen geht es um die Unternehmer«

    Berüchtigter Versicherungslobbyist attackiert gesetzliche Krankenkassen. Ein Gespräch mit Nadja Rakowitz, Geschäftsführerin des Vereins demokratischer Ärzt*innen (VDÄÄ*).
    Interview: Gitta Düperthal
  • Tödlicher Unfall

    Trümmerfeld

    Mindestens 36 Menschen sind am Dienstag abend beim Frontalzusammenstoß eines Personen- und eines Güterzugs in Griechenland ums Leben gekommen.
  • Proteste in Israel

    Regierung stutzt Justiz

    Israel: Knesset winkt Justizreform in erster Lesung durch. Regierungsgegner rufen zum »Tag der Störung« auf.
    Von Felix Bartels
  • Repressionen gegen Migrierende

    Deportation mit Lastwagen

    Dominikanische Republik baut Grenzzaun und schiebt Tausende Haitianer ab – unter ihnen Schwangere und Minderjährige.
    Von Volker Hermsdorf
  • Serbien und Kosovo

    Ein Plan soll es richten

    Vorerst keine Zustimmung: EU veröffentlicht Rahmen für Annäherung Serbiens und Kosovo.
    Von Roland Zschächner
  • Neuer Präsident

    Der Pate gewinnt

    Letztlich doch keine Überraschung: Regierungskandidat entscheidet Wahl in Nigeria für sich. Opposition fordert Wiederholung.
    Von Georges Hallermayer
  • Krieg in der Ukraine

    Den Gegner »abnutzen«

    Die ukrainischen Truppen verteidigen Bachmut weiterhin krampfhaft und Russland greift an.
    Von Reinhard Lauterbach

Ich höre immer öfter die Theorie, dass Russland ein Land der Staatsstreiche ist.

Die Buchautorin und Journalistin Catherin Belton im Gespräch mit dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe) über das, was ihr aus dem Moskauer Regierungsapparat über dort herrschende Befürchtungen zugetragen werde.
  • Plattformindustrie

    Überall nur Verlierer

    Niederländischer Essenslieferdienst Just Eat Takeaway bilanziert nächsten Milliardenverlust. Gastronomen klagen über Provisionen, Demo von Kurieren in Berlin.
    Von Gerrit Hoekman
  • Social Media

    Ausweitung des Tik-Tok-Verbots

    USA verbannen Tik-Tok-App von behördlichen Endgeräten. Landesweites Verbot in Vorbereitung. EU-Kommission zieht mit.
    Von Sebastian Edinger
  • Kino

    Monster am Pult

    »Tár« ist eine Provokation, ein kalkulierter Skandal.
    Von André Weikard
  • Kino

    Die Liebe auf dem Dorf

    Verkuppelt, verramscht und krank vor Glück – das Landleben im chinesischen Film »Return to Dust«.
    Von Ronald Kohl
  • Theater

    Wer will da mitlachen?

    Familienausflug nach Auschwitz: Yasmina Rezas Tragikomödie »Serge« am Wiener Akademietheater.
    Von Eileen Heerdegen
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Medienfinanzierung

    Kürzungskurs beim ORF

    Österreichische Regierung stellt Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks um. 320 Millionen Euro sollen »eingespart« werden.
    Von Dieter Reinisch
  • Vetternwirtschaft

    18.384,54 Euro pro Monat

    Ex-RBB-Intendantin Schlesinger klagt Betriebsrente ein. Fast zeitgleich kündigt Sender »Sparprogramm« an.
    Von Kristian Stemmler
  • Olympia

    Stunde der Schaumschläger

    Die Diskussion über den Antritt russischer und belarussischer Athleten bei Olympia dreht sich im Kreis.
    Von Gabriel Kuhn
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Nur die Nazis hatten ein Interesse daran, eine angebliche kommunistische Gefahr heraufzubeschwören und mit dem Reichstagsbrand den Anlass für die »Reichstagsbrandverordnung« zu schaffen. «