Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • NATO

    Feinde sind markiert

    Gipfel des westlichen Militärpakts: Russland als »direkteste Bedrohung«, China als »Herausforderung«. US-Präsident will »Natoisierung Europas«.
    Von Jörg Kronauer
  • Reiche zur Kasse bitten!

    Hierzulande sind die meisten Reichen zuletzt noch reicher, aber auch – wie die Armen – zahlreicher geworden. Wenn man die Ungleichheit verringern will, muss man eine Doppelstrategie verfolgen.
    Von Christoph Butterwegge
  • Afghanistan

    Blockierter Wiederaufbau

    Nach Erdbeben in Afghanistan: Westen verweigert Kabul Zugriff auf Auslandsguthaben. Kaum Aussicht auf Hilfsgelder
    Von Knut Mellenthin
  • Afghanistan

    In den Ruin getrieben

    US-Regierung teilt eingefrorenes afghanisches Geld auf: Hälfte für 9/11-Opferfonds, Hälfte für Hilfslieferungen.
    Von Knut Mellenthin
  • Geschichtspolitik

    Magd der Propaganda

    Vorabdruck. Verdreht, verzerrt, gestaucht. Wie die Vergangenheit für den ideologischen Feldzug gegen Russland herhalten muss. Über Geschichtspolitik in Zeiten des Krieges.
    Von Stefan Bollinger
  • Energiewende

    IG Metall fordert Plan für Osten

    IG Metall appeliert an Politik, Region nicht zu vernachlässigen. Regierung sieht Chance in Energiewende.
    Von Susanne Knütter
  • Geschichtsvergessenheit

    »Beginnt hier eine neue Vorkriegszeit?«

    Führende Sozialdemokraten begründen Aufrüstungspolitik mit Ukraine-Krieg und wünschen sich deutsche »Führungsmacht«. Ein Gespräch mit Cornelia Kerth, Vorsitzende der VVN-BdA.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Klassengesellschaft

    Neuer Armutsrekord

    Sozialverband stellt Armutsbericht vor. Pandemie wirkte als Verstärker für langjährigen Trend.
    Von Nick Brauns
  • Knastkostüm

    Gegen die Anstaltsuniform

    Politische Gefangene aus der Türkei im Hungerstreik für das Recht auf Privatkleidung.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Agrarpolitik

    Höfe in »Multikrise«

    Immer mehr Landwirtschaftsbetriebe mit Viehbestand geben auf – Schweinehalter besonders betroffen. Ein Grund: Planungs- und Rechtsunsicherheiten.
    Von Oliver Rast
  • Gesundheitsversorgung

    Defizitäre Kasse

    Minister Lauterbach will Beiträge für Krankenversicherung erhöhen. Linke kritisiert Vorstoß.
    Von Bernd Müller
  • Zukunft von Lützerath

    »Da kann Energie sehr sinnvoll eingespart werden«

    Besser der Rüstungsindustrie den Stecker ziehen als Dörfer für den Braunkohleabbau abbaggern. Ein Gespräch mit Lakshmi Thevasagayam, Sprecherin der Initiative »Lützerath lebt«.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Argentinien

    Trucker protestieren

    Polizisten haben am Dienstag (Ortszeit) Dutzende Lastwagenfahrer daran gehindert, in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires zu gelangen. Bereits seit einer Woche protestieren Lkw-Fahrer gegen den Dieselmangel.
  • Krieg in der Ukraine

    Referendum in Cherson geplant

    Ukrainische Stadt soll über Beitritt zu Russland entscheiden. Syrien erkennt "Volksrepubliken" an.
  • Unabhängiges Schottland

    Zweiter Anlauf

    Edinburgh plant nächstes Unabhängigkeitsreferendum im nächsten Jahr. London will Forderungen »genau prüfen«.
    Von Dieter Reinisch
  • Staatliche Gewalt

    Auf seiten der Großgrundbesitzer

    Brasilien: Polizei attackiert Indigene, die ihnen gestohlenes Land besetzen.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Aufarbeitung aus Sicht der Opfer

    Hoffnung auf Frieden

    Kolumbien: Wahrheitskommission stellt Abschlussbericht zu Menschenrechtsverbrechen im bewaffnetem Konflikt vor.
    Von Frederic Schnatterer
  • Vorbereitung auf den Krieg

    Madrilenen wollen NATO nicht

    Demonstranten und Teilnehmer internationaler Friedenskonferenz fordern Auflösung des Kriegsbündnisses.
    Von Carmela Negrete

Wenn Putin eine Frau wäre, glaube ich einfach nicht, dass er so einen machohaften Krieg vom Zaun gebrochen hätte.

Boris Johnson, Feminist und Premier des Vereinigten Königreiches, am Dienstag abend im ZDF-Interview über die toxische Männlichkeit des russischen Präsidenten
  • Nach der Wahl

    Das Scheckheft regiert

    Almosen für Frankreichs Arme – Präsident Emmanuel Macron will sich Parlamentsmehrheit zusammenkaufen.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Agrarpolitik

    Mit Traktoren vor dem Parlament

    Niederlande: Bauern protestieren in Den Haag gegen Klimapläne der Regierung. Gülle und brennende Strohballen vor Haus von Ministerin.
    Von Gerrit Hoekman
  • Lyrik

    Die Freiheit des Verzichts

    Zum Tod der großen kubanischen Dichterin und Literaturwissenschaftlerin Fina García Marruz.
    Von Volker Hermsdorf
  • Notas de Cuba

    Religion und Akt

    Manche kubanische Männer rasieren sich in größeren Abständen die Unterarmhaare. Es kratzt, wenn man sie streift. Bei Hitze wickeln sie ihr T-Shirt hoch zur Brust, damit der Bauch lüften kann.
    Von Ken Merten
  • Film

    Lügen wie gedruckt

    Nichts geht mehr: Jöns Jönssons tieftrauriger Film »Axiom«.
    Von Maximilian Schäffer
  • Kino

    Die Innenwelt der Außenwelt

    Nordseelandschaft mit Werbeagenturmenschen: Der Spielfilm »Der menschliche Faktor«.
    Von Holger Römers
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Sackgasse »Meinungskorridor«

    Der »Fall« Alina Lipp

    Lipp soll im Internet dazu aufgerufen haben, sich mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zu solidarisieren. Das sei eine Straftat nach Artikel 13 des Völkerstrafgesetzbuchs.
    Von Klaus Fischer
  • Medienskandal

    Woke-Streit bei Springer

    Ehemalige Bild-Kolumnistin wirft Döpfner vor, Redaktion »gleichzuschalten« und sich »Transideologie« zu unterwerfen.
    Von Kristian Stemmler
  • Türkische Invasionspläne stoppen!

    Selbstverwaltung von Nord- und Ostsyrien macht auf Folgen eines türkischen Überfalls aufmerksam. Außerdem: Flüchtlingsorganisationen mahnen Menschenrechte an. Und: Linke fordert Schutzschirm für Ostdeutschland
  • Radsport

    Unter Verdacht

    Doping, Covid, Favoriten: Am Freitag beginnt die Tour de France 2022.
    Von Holger Römers