75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 11. August 2022, Nr. 185
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 30.06.2022, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
14_tv.jpg
In der Schule wird für ein Theaterstück geprobt: »Die Grundschullehrerin«

Tempo – Mut – ­Erfindungskraft

Frauen in der Geschichte des Autos

Keine Witze übers Einparken!   wird hier die Geschichte des Automobils aus rein weiblicher Perspektive. Mit Hilfe zahlreicher historischer Filmaufnahmen, Fotos und Animationen begibt sich die Dokumentation auf die Spuren der ersten Frauen hinter dem Steuer und schlägt einen Bogen bis ins Heute – von der Pionierin Bertha Benz bis zur Rallyefahrerin Jutta Kleinschmidt. D 2021.

Arte, 20.15 Uhr

Autos im Sozialismus

Trabant und Wartburg made in GDR, der SAS (auch ZAZ), Moskwitsch und Lada made in USSR oder der Skoda aus der Tschechoslowakei. Die Dokumentation rekonstruiert schlaglichtartig die spektakuläre Geschichte der Pkw in sozialistischen Ländern. Protagonisten aus der Sowjetunion, Bulgarien, der CSSR und der DDR erzählen mit Leichtigkeit und Humor von den automobilen Nöten und Freuden.

Arte, 21.05 Uhr

Generation F

Zeit für Sportler:innen

Es geht um das Cheerleadingteam »Dolphins Allstars« aus Krefeld. Cheerleading ist ein richtig anstrengender, rhythmisch-hochkomplexer Sport. Nach der zweijährigen pandemiebedingten Pause haben die Krefelder Cheerleader noch zehn Monate Zeit, um sich auf die Meisterschaften in Florida vorzubereiten. Ein Filmteam begleitete die Frauen, die ihren Platz an der Weltspitze verteidigen wollten.

WDR, 22.40 Uhr

Spieler seines Lebens – F. M. Dostojewski

Der russische Schriftsteller forderte sein Schicksal immer wieder heraus – beim Roulette, wie auch im Leben. Bei der Niederschrift von »Der Spieler« setzte er seine Existenz aufs Spiel: Um die Rechte an seinem Werk nicht zu verlieren, musste der Dichter am 31. Oktober 1866 zehn Druckbögen abliefern. Mit der Hilfe einer Stenotypistin schaffte er es, das Buch in 26 Tagen zu schreiben. D 2021.

MDR, 23.10 Uhr

Die Grundschullehrerin

Notwendiger Film über die, die so oft vergessen werden – Menschen, die da draußen einfach tätig sind, als Friseurinnen, Polizistinnen, Lehrerinnen. Die Lehrerin Florence gibt alles, um ihren Schülern den Weg in eine glückliche und erfolgreiche Zukunft zu ebnen – privat sieht es bei ihr jedoch chaotisch aus: Es fehlt ihr häufig die Zeit für ihren Sohn, der deshalb zu seinem Vater ziehen will. Als zudem Sacha, ein Kind aus armen Verhältnissen, in ihre Klasse kommt, muss Florence einen neuen Weg finden. F 2016.

WDR, 23.30 Uhr

Sommerabo

Die Tageszeitung junge Welt ist 75 Jahre alt und feiert dies mit dem Sommeraktionsabo. Du kannst 75 Ausgaben für 75 Euro lesen und täglich gut recherchierte Analysen zu tagesaktuellen Themen erhalten. Schenke dir, deinen Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen oder Verwandten ein Aktionsabo und unterstütze konsequent linken Journalismus.

Mehr aus: Feuilleton