75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 6. Dezember 2021, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • USA

    Gelenkte Demokratie

    Trump erklärt sich vor Auszählung aller Stimmen zu Sieger der Präsidentschaftswahl. Demokraten: »Skandalös«, »beispiellos«
    Von Jürgen Heiser
  • Einiges bleibt

    Trump macht die US-Demokratie kenntlich: Er hat die Wahlen gewonnen, aber die sind gefälscht. Woran Biden 50 Jahre arbeitete, erledigt Trump rascher: Den Niedergang der US-Macht
    Von Arnold Schölzel
  • Subbotnik des Tages: Bundeswehr-IT

    Die deutschen Streitkräfte sind derzeit darum bemüht, mögliche Schwachstellen in der eigenen IT-Infrastruktur ausfindig zu machen. Dafür werden ehrliche Sicherheitsforscher gesucht, denen der Dank Lohn genug ist.
    Von Marc Bebenroth
  • Jemen

    Kein Ende in Sicht

    Humanitäre Lage im Jemen weiterhin katastrophal. Systematische Angriffe Saudi-Arabiens auf zivile Infrastruktur halten an.
    Von Jakob Reimann
  • Bildungswesen

    Klassenunterschiede statt Einheitsschule

    Bewährte Bildungsstrukturen der DDR wurden nach 1990 gegen den Wunsch der Bevölkerung aufgegeben. Im Westsystem werden Kinder aus armen Familien benachteiligt (Teil 2 und Schluss)
    Von Anne Wessel
  • Transport radioaktiven Abfalls

    Am Ziel

    Der Zug mit sechs Castorbehältern voller hoch radioaktivem Abfall hat nach nächtlicher Fahrt vom Hafen Nordenham bei Bremerhaven am Mittwoch seinen Bestimmungsort im hessischen Biblis erreicht.
  • Folgen der Coronakrise

    Ungleichheit nimmt zu

    Während hierzulande in der Pandemie die Zahl der Millionäre wächst, verzeichnen Menschen mit den niedrigsten Gehältern die größten Einkommensverluste. Die Partei Die Linke fordert eine Vermögensabgabe für Supperreiche.
  • Prozess gegen Halle-Attentäter

    Braune Superspreader

    Terrorvideo ging sofort viral: Halle-Attentäter verließ sich auf Neonaziszene im Internet. Verteidigung beantragt Prozesspause.
    Von Susan Bonath
  • Pläne für gläserne Bevölkerung

    Abstimmung über Speicherzwang

    Bundesregierung will Fingerabdrücke im Personalausweis. Gegner appellieren an SPD.
    Von Markus Bernhardt
  • Industrieller Umbau

    Brachliegende Branchen

    Bündnis aus Ministerium, Kapitalverbänden und Gewerkschaften will »Industriestandort Deutschland« stärken. Betriebe unter Liquiditätsdruck – DGB fordert »aktiven Staat«
    Von Oliver Rast
  • Fehmarnbelttunnel

    Monstrum im Ostseegrund

    Bundesverwaltungsgericht weist Klagen gegen Großprojekt Fehmarnbelttunnel ab.
    Von Burkhard Ilschner
  • Österreich

    Viele offene Fragen

    Nach Anschlag in Wien: Innenminister und Verfassungsschutz in Erklärungsnot. Versuchter Waffenkauf in Slowakei.
    Von Johannes Greß, Wien
  • Georgien

    Opposition will mehr

    Parlamentswahl in Georgien: Prowestliche »Vereinigte Nationalbewegung« kündigt Verzicht auf Mandate an.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Bolivien

    Lächerliches Spektakel

    Bolivien: Provokation und Widerstand rechter Putschistenregierung und ihrer Anhänger vor Amtsübergabe an linke MAS
    Von Volker Hermsdorf
  • Afghanistan

    Anschlag auf Studenten

    Afghanistan: Ableger des »Islamischen Staats« verübt Terrorangriff auf Universität Kabul.
    Von Knut Mellenthin

Es ist ein Fest der Demokratie, was wir bei den Amerikanern erleben – das erleben wir in China und Russland nicht.

Manfred Weber (CSU), Chef der EVP-Fraktion im EU-Parlament, analysiert am Mittwoch bei Bild die US-Präsidentschaftswahl.
  • Finanzmärkte

    Börsengang der Superlative abgesagt

    Der Finanzdienstleister Ant Financial, Tochter des chinesischen Onlinehändlers Alibaba, sollte am Donnerstag erstmalig an den Börsen in Hongkong und Shanghai gelistet werden. Doch daraus wird fürs erste nichts.
  • Fernstraßenbau

    Nächstes Milliardengrab

    Fehlkonstrukt »Autobahn-GmbH des Bundes«: Experten vergleichen die Umsetzung der 2017 von einer Allparteienkoalition ins Werk gesetzten Reform schon mit dem Desaster des Hauptstadtflughafens BER.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Insiderwarnung

    Finanzverkehrsunfall mit Chauffeur

    Fortsetzung folgt: Der Fall des einst im niedersächsischen Westerstede gegründeten Möbelkonzerns Steinhoff sorgt in Südafrika seit Jahren für Negativschlagzeilen.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • US-Wahlkampf

    Mehr als Familienkrach

    Darf man einen Artikel veröffentlichen, dessen Aussagen Donald Trump nutzen könnten? Bei der Onlineplattform The Intercept führte diese Frage zum Abgang des bekanntesten der drei Gründer.
    Von Gerrit Hoekman
  • Laute progressive Stimme

    Freies Radio in New York

    Am Samstagabend läuft »Working Class Heroes« auf WBAI. In der Sendung befassen sich Sozialisten und Gewerkschafter mit den täglichen Problemen der Werktätigen.
    Von André Scheer
  • Radsport

    So war das nicht ausgemacht

    Die Vuelta a España überrascht mit guter Organisation und einem einmütigen Fahrerprotest.
    Von Janusz Berthold
  • Freizeitsport

    Die im Schatten. Zum Lockdown im Breitensport

    Es sind gewaltige Entbehrungen zur Bekämpfung der Pandemie, die Millionen von Freizeitsportlern, allen voran Kinder, Jugendliche, Senioren und mehr als 800.000 Ehrenamtliche, derzeit auf sich nehmen.
    Von Andreas Müller
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wollte Angela Merkel die wirklich Verantwortlichen für die heraufziehende Klimakatastrophe zur Rechenschaft ziehen, geriete sie schnell an die Systemgrenze.«