Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
  • Coronavirus in Brasilien

    Bolsonaro ist tödlich

    Brasiliens neuer Gesundheitsminister kündigt Lockerung von Einschränkungen des öffentlichen Lebens an. Gesundheitssystem kollabiert.
    Von Frederic Schnatterer
  • Naziflüsterer des Tages: Ken Jebsen

    In den USA marschieren Trumpisten mit Sturmgewehren auf und fordern das Recht auf Totalkonsum. Die deutschen Trump-Fans schwenken Grundgesetze und verlangen das gleiche.
    Von Sebastian Carlens
  • Koalition

    Versprechen gebrochen

    Israel: Gantz will mit Netanjahu regieren. Anfang Juli soll über Annexionen in besetzten Palästinensergebieten entschieden werden
    Von Knut Mellenthin
  • Pandemie

    Gelockerte Ausgangssperren

    Israel will die Ausbreitung des Coronavirus mit strengen Einschränkungen verhindern
    Von Knut Mellenthin
  • Pandemiefolgen

    Bürge und Büttel

    In der laufenden Krise schießt der Staat viel Geld vor und rettet so dem Kapital dessen Kommandogewalt über die Arbeit.
    Von Theo Wentzke
  • Eindämmung des Coronavirus

    Aufruf zum Durchhalten

    Bundeskanzlerin Angela Merkel warnt vor überstürzter Aufhebung bestehender Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. In der BRD seien »größtmögliche Ausdauer und Disziplin« aufzubringen.
  • Linke gegen Wirtschaftskriege

    »Zeit für Solidarität«

    Linksfraktion fordert im Kampf gegen Pandemie Kooperation statt Sanktionen
    Von Kristian Stemmler
  • »Südschiene« und Coronakrise

    Der Opa mit dem Kinderbuch

    Baden-Württemberg: Kretschmann wirkt angeschlagen. Inszenierung der »Südschiene« in Ulm.
    Von Tilman Baur
  • Sozialpolitik in der BRD

    Die Ärmsten vergessen

    Neues Hilfspaket für Kurzarbeiter, Firmen, Schüler und die Gastronomie: Linkspartei und Sozialverband warnen vor weiterer sozialer Spaltung.
    Von Susan Bonath
  • Immobilienriesen

    Monopoly auf dem Wohnungsmarkt

    Der Immobilienkonzern Vonovia will weiterhin seinen Konkurrenten Deutsche Wohnen übernehmen und sucht dafür politische Unterstützung.
  • Labour-Leak

    Falsche Konsequenzen

    Großbritannien: Nach geleaktem Bericht zu Hetze gegen linke Parteispitze richtet sich Mehrheit von Labour gegen Whistleblower
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Gewalt gegen Frauen

    Todesgefahr im Lockdown

    Auch in Palästina steigt die Gefahr häuslicher Gewalt. Aktivistinnen führen feministischen Befreiungskampf.
    Von Gerrit Hoekman
  • Coronavirus in Venezuela

    Leere Straßen in Caracas

    Venezuela scheint die Situation sechs Wochen nach Bestätigung der ersten Coronainfektionen weitgehend unter Kontrolle zu haben.
    Von Julieta Daza, Caracas
  • Energie aus dem Nil

    Countdown läuft

    Äthiopien hält an zeitnaher Befüllung des Megastaudamms am Blauen Nil fest. Ägypten pocht weiter auf kolonial verbrieftes Recht
    Von Georges Hallermayer

Doch in diesen Wochen wird plötzlich Realität, was noch vor kurzem kaum vorstellbar war: Die kühnsten linken Träume werden wahr.

Spiegel-online-Redakteur Kevin Hagen am Donnerstag über vorübergehend gelockerte Regelungen für Hartz-IV-Bezieher und Mietzahlungen
  • Euro-Krise

    Merkel sagt nein zu Coronabonds

    Keine Coronabonds, aber höhere Beiträge für die Europäische Union: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gab am Donnerstag im Bundestag die Richtung vor.
  • Krise in der Landwirtschaft

    »Bei vielen Betrieben sieht es düster aus«

    Profite auf Kosten von Mensch, Tier und Natur: In Coronakrise zeigen sich Probleme der Landwirtschaft. Ein Gespräch mit Elisabeth Fresen.
    Interview: Steffen Stierle
  • »Megamax-24«-Carrier

    Zuviel große Pötte

    Die »HMM Algeciras« kann 23.964 Standardcontainer (TEU) transportieren. Das markiert den neuesten Höchststand im Wettlauf um immer größere Schiffe dieser Art.
    Von Burkhard Ilschner
  • Neustart

    Daimler meldet weniger Gewinn

    Vier Wochen Stillstand und Kurzarbeit bis Monatsende. Seit Montag wird die Produktion beim Autobauer Daimler wieder hochgefahren.
  • Essayistik

    Auf halbem Weg zur Dekadenz

    Die »Nachtgedanken« des Schauspielers und Autors Wallace Shawn sind das Dokument einer Überforderung.
    Von Thomas Schaefer
  • Bukowski 100

    Arme verdammte Frau. Notes on a Dirty Old Man

    In »Das Schlimmste kommt noch« versucht sich Bukowski an das erste Bild zu erinnern, das er von seinen Eltern hat. »Ich fürchtete mich vor beiden.«
    Von Frank Schäfer
  • Punk

    »Wir waren immer etwas derbe«

    Die Düsseldorfer Frauenpunkband Östro 430 ist wieder da. Ein Gespräch mit Sängerin Martina Weith über Frauenbands, Einflüsse und Männerklos.
    Von Christina Mohr
  • Nachschlag: Mit Lenin fängt alles an

    Man höre und staune: Der Norddeutsche Rundfunk gedenkt Lenins würdig und schön. Besser gesagt, der Sender strahlt ein Sprech-, Sing- und Musikdrama mit dem Titel »Nie mehr warten« aus, das würdig und schön ist.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Lina Ben Mhenni

    Beherzte Bloggerin

    In Tunesien mit Sonderbriefmarke geehrt: Lina Ben Mhenni kämpfte für Menschenrechte und Pressefreiheit
    Von Kai Böhne
  • Kurdische Revolutionärin

    Nur wer aufgibt, verliert

    »Ich muss überleben. Es gibt noch viel zu tun«: Dokumentarfilm über YPJ-Kämpferin »Commander Arian« kostenfrei im Internet
    Von Claudia Wangerin
  • Schach

    Virtuelle Demontage

    Onlineschach: Deutsche Spielerinnen gegen Ungarinnen im Ländervergleich chancenlos.
    Von Oliver Rast
  • Fußball

    Das letzte Mal

    Louis’ Leistung: Ajax Amsterdam führte Europa in den 90er Jahren in die Fußballmoderne.
    Von Rouven Ahl