Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Katalonien

    Im Dienste Madrids

    Spanische Anklage kopiert: Generalstaatsanwaltschaft beantragt Auslieferungshaft für katalanischen Politiker Carles Puigdemont
    Von André Scheer
  • Nachruf

    Unnachgiebige Kämpferin

    Ein Leben gegen die Unterdrückung: Winnie Madikizela-Mandela ist tot
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Südafrika

    Hochachtung und Nachtreten

    Für ihren regierenden African National Congress (ANC) war Winnie Madikizela-Mandela schlicht eine »Gigantin der Revolution«.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Bürgerrechtsbewegung

    »Schweigen ist Verrat«

    Gegen Unterdrückung und Gewalt. Die offizielle Kanonisierung des vor 50 Jahren ermordeten Martin Luther King unterschlägt, dass der Bürgerrechtskämpfer zu den wahren Ursachen des alltäglichen Rassismus vorgestoßen ist.
    Von Jürgen Pelzer
  • G-20-»Aufarbeitung«

    Unbedingter Verfolgungswille

    G-20-Prozesse: Gericht will Verfahren gegen Fabio V. trotz fehlenden Tatvorwurfs fortführen. Ermittlungen gegen Polizisten laufen schleppend
    Von Kristian Stemmler
  • Notunterkünfte

    Elend hat Hochkonjunktur

    Trotz Skandalen: Essener Betreiber von Flüchtlings- und Obdachlosenheimen fährt Rekordgewinne ein
    Von Susan Bonath
  • Einzelhandel

    Krisenstimmung bei Kaufhof

    Veröffentlichung von internem Unternehmensbericht sorgt für Unruhe bei Warenhauskette Galeria Kaufhof
    Von Stefan Thiel
  • Brasilien

    Drohung mit Gewalt

    Oberstes Gericht entscheidet in gespannter Lage über Haft für Brasiliens Exstaatschef Lula da Silva
    Von Peter Steiniger
  • Israel

    Netanjahus Flüchtlingsdeal

    Israels Premier verkündet Abkommen mit UNHCR zu afrikanischen Migranten, um es wieder auf Eis zu legen.
    Von Gerrit Hoekman
  • Ägypten

    Keine Überraschung am Nil

    Bei den Präsidentschaftswahlen in Ägypten siegt Amtsinhaber Al-Sisi. 1,7 Millionen machten Stimmzettel ungültig
    Von Sofian Philip Naceur, Kairo
  • Guatemala

    Keine Gerechtigkeit

    Guatemalas früherer Diktator Ríos Montt ist tot. Seine Verbrechen bleiben ungesühnt
    Von Thorben Austen, Quetzaltenango
  • Indien

    Facebook-Skandal in Indien

    Indiens Politiker nutzen Affäre, um von mangelhaftem Datenschutz abzulenken
    Von Awanish Kumar und Silva Lieberherr, Mumbai
  • Arbeitskämpfe

    »Wir mussten das Kämpfen wieder lernen«

    Über Jahrzehnte fanden Streiks in der Schweiz kaum statt. Dann wurden die Gewerkschaften von einer Krise getroffen – und orientierten sich um. Gespräch mit Andreas Rieger
    Von Johannes Supe

Zitat des Tages

Ich finde es schwierig, mich über Trump lustig zu machen. Weil ich ihn erschreckend und abstoßend finde, nicht amüsant.

Der britische Satiriker und Filmemacher Armando Iannucci im Gespräch mit Spiegel online
  • Tarifrunde Handel

    »Man kann sagen, die Fronten sind verhärtet«

    Während erneut Amazon-Beschäftigte an zwei Standorten in Hessen und Sachsen streiken, wird der Konzerngründer für sein »visionäres« Unternehmertum ausgezeichnet – zu dem offenbar keine Tarifverträge gehören.
    Interview: Jan Greve
  • Arbeitskampf

    Kampfansage an Macron

    Frankreich: Landesweite Streiks gegen Kürzungspläne im öffentlichen Dienst
  • Import mit Aufschlag

    Handel im Clinch

    Seit Montag sind erste Maßnahmen Chinas gegen bereits festgesetzte US-Strafzölle in Kraft. Die nächsten dürften folgen, wenn Washington weitere verkündete Maßnahmen spezifiziert hat
    Von Knut Mellenthin
  • Zu viel ausgeliehen

    Indien bastelt am Kreditwesen

    Nach teurer »Rettung« der von ausfallgefährdeten Krediten belasteten staatlichen Banken treibt Neu-Delhi Umbau des Bereichs voran
  • Theater

    Emotionen im Hinterzimmer

    Oder ein Platzen in unendlicher Ferne. Maxim Gorkis »Sommergäste« am Deutschen Theater Berlin
    Von Matthias István Köhler
  • Wangenheim, Mühsam

    Inge von Wangenheim war Muse Ernst Lubitschs, erste Fernsehregisseurin der DDR und schließlich eine gefeierte Schriftstellerin. Vor 25 Jahren starb sie am 6. April in Weimar.
    Von Jegor Jublimov
  • Ballett

    Lustig, drastisch, bittersüß

    Ein Überblick über sozialkritische Ballettklassiker, die in den nächsten Tagen auf deutsche Bühnen kommen
    Von Gisela Sonnenburg
  • Literatur

    Tote Lolitas

    Ein packender Roman über Missbrauch, Mord und eine unmögliche letzte Liebe
    Von Werner Jung
  • Rotlicht: Linkspopulismus

    Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Populismus. Alle Mächte des alten Europa haben sich zu einer heiligen Hetzjagd auf dies Gespenst verbündet.
    Von Niklas Sandschnee
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Schweiz

    Kein Land ohne Arbeitskämpfe

    In der Schweiz wird wieder gestreikt. Nach Jahrzehnten des Stillhaltens entwickelt sich ein neues Selbstbewusstsein der Beschäftigten und ihrer Gewerkschaften.
    Von Johannes Supe
  • Schweiz

    In der Offensive

    Der Schweizer Sommer könnte heiß werden: Die Bauarbeiter rüsten sich zum Kampf. Es geht um Renten, Löhne und einen besseren Tarifvertrag
    Von Ralph Hug
  • Schweiz

    Der jüngste Streich

    Massenentlassungen für die Angestellten, Millionen für die Aktionäre: Das wollten die Chefs der Schweizerischen Nachrichtenagentur. Doch die Journalisten wehrten sich. Und riefen zum Streik
    Von Patricia D’Incau
  • Schweiz

    Mit der Abstimmung drohen

    Nicht immer greifen Schweizer Gewerkschaften auf den Arbeitskampf zurück, um Verschlechterungen abzuwehren. Ihnen bleiben auch die Mittel der direkten Demokratie
    Von Florian Sieber
  • »Reise ins Reich«

    Verschwörerischer Notstand

    Für eine Undercover-Reportage in Buchform hat sich Tobias Ginsburg als Jude unter Reichsbürger und »Souveränisten« begeben.
    Von Claudia Wangerin
  • Fußball

    »German Revolution«

    Mit deutscher Expertise will Norwich City in die Premier League aufsteigen.
    Von Rouven Ahl
  • Anflug peinlichen Wahnsinns

    Seit die Boca Juniors Mitte März das Supercopa-Finale gegen den Erzrivalen River Plate verloren haben, geht es beim »FC Hollywood« Argentiniens verstärkt drunter und drüber
    Von André Dahlmeyer