Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
  • Afrin

    Türkei lässt plündern

    Kurdische Kräfte rufen Guerillakrieg gegen türkische Invasoren in Afrin aus. Plünderungen der Besatzer dokumentiert
    Von Kevin Hoffmann
  • Putins Plebiszit

    Putins Strategie, sich als großer Steuermann zu profilieren, der über den Niederungen des Parteienstreits steht und das Staatsschiff mit ruhiger Hand lenkt, ist aufgegangen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Volkskongress in China

    Beijing schlägt drei Schlachten

    Chinas Parlament hat getagt: Kampf gegen Armut und Korruption, mehr qualitatives Wirtschaftswachstum und Umweltschutz im Mittelpunkt
    Von Sebastian Carlens
  • Ideologiekritik

    Theologie des Marktes

    Lauter willkürliche Setzungen. Eine »Wissenschaft« erhebt das System der privateigentümlichen Bereicherung zur Naturtatsache. Zur Kritik der Betriebswirtschaftslehre.
    Von Alexander Melcok
  • Gedenkkitsch

    Lichtgestalt

    Lichtgestalt. Der Marx-Kitsch ist um eine Attraktion reicher: Trier hat jetzt eine Karl-Marx-Ampel. SPD-Oberbürgermeister Wolfram Leibe schaltet die Ampel ein und sagt dazu: »Wir zeigen Flagge für Karl Marx.«
  • Spekulanten

    Banker regieren in Berlin

    Finanzminister stellt Goldman-Sachs-Manager und »Architekten der Schwarzen Null« ein
    Von Simon Zeise
  • Gesundheitswesen

    Systemsanierung am Rechner

    »AOK-Krankenhausreport«: Experten dringen auf Spezialisierung und Abbau von Überkapazitäten. Personalmangel könne sich so fast von allein erledigen
    Von Jana Frielinghaus
  • Vor Ostern:

    Erhöhte Streikfrequenz

    Tarifverhandlungen für Beschäftigte im öffentlichen Dienst stagnieren. Gewerkschaften protestieren gegen Blockadehaltung
    Von Gudrun Giese
  • Bildungspolitik

    »Kleine Schritte in die richtige Richtung«

    Koalitionsvertrag enthält positive Ansätze für die Bildungspolitik. Ob sie umgesetzt werden, ist unsicher. Gespräch mit Andreas Keller
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Bolivien

    Streit um Meereszugang

    Bolivien versucht auf juristischem Wege von Chile annektiertes Land zurückzugewinnen
    Von Volker Hermsdorf
  • Irak-Krieg

    Büchse der Pandora

    Vor 15 Jahren begann der zweite Krieg der USA gegen den Irak
    Von André Scheer
  • Russland

    Drei Viertel für Putin

    Russischer Staatschef für vierte Amtszeit wiedergewählt. Kandidat der Kommunisten wird mit zwölf Prozent Zweiter
    Von Reinhard Lauterbach
  • Indien

    Rote Fahnen in Mumbai

    Indiens Bauern kämpfen um ihr Land: Adivasi fordern garantiertes Mindesteinkommen und Schuldenerlass
    Von Awanish Kumar und Silva Lieberherr, Mumbai

Es gibt Hinweise darauf, dass der Mindestlohn unterlaufen wird.

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, gegenüber Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben) auf die Frage, ob Unternehmen in Zukunft schärfer kontrolliert werden.
  • Euro-Zone

    Der kleine Bruder nervt

    Berlin will Paris bei EU-Haushaltsplänen bremsen. Nord-Bündnis in der Wirtschaftsunion pocht auf deutschen Austeritätskurs
    Von Simon Zeise
  • Welthandel

    Futter für Trump

    Vor G-20-Treffen in Buenos Aires: EU-Exportüberschüsse in die USA erneut gestiegen
  • Gegenkultur

    Sägen an der Treppe

    In Berlin ging es um »Lyrik und Punk«, um Aufbrüche in den siebziger und achtziger Jahren. Die Podiumsteilnehmer beschleunigen, als fürchteten sie, dass ihnen beim Atemholen der Himmel auf den Kopf fallen könnte.
    Von Kristof Schreuf
  • Kino

    Schächte und Schätze

    Auf der Suche nach dem »wirklichen Besitztum«: Nein, Hegel hat wohl eher nicht die Gelegenheit gehabt, »Tomb Raider« zu spielen. In der neuen Kinoausgabe startet Lara Croft als Amateursportlerin.
    Von Peer Schmitt
  • Theater

    Das Unglück der Familie

    Ohne Käferkostüm: Kafkas »Die Verwandlung« am Staatstheater Cottbus
    Von Anja Röhl
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Betriebsratswahlen

    »Eine wenig geahndete Straftat«

    Wird die Wahl eines Betriebsrats behindert, ist das nicht nur respektlos, sondern eine Straftat. Doch die deutsche Justiz verfolgt solche Vergehen kaum. Gespräch mit Elmar Wigand
    Von Johannes Supe
  • Kapitalismus digital

    Hingehen und stören

    Ausbeutung und Überwachung als »visionäres Geschäftsmodell«? Die geplante Ehrung des Amazon-Gründers Jeff Bezos durch den Springer-Konzern ruft Protest hervor.
    Von Claudia Wangerin
  • Vernetzung wirkt

    Statement der Initiative »Verlage gegen rechts« zur Leipziger Buchmesse
  • Tennis

    Eine neue Generation

    Die Tennissaison der Herren könnte von einer verschärften Del-Potro-Federer-Rivalität geprägt werden, bei den Damen gab es in Indian Wells den Durchbruch einer neuen Generation.
    Von Peer Schmitt