Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Friedensbewegung

    Sand im Getriebe

    Trotz Behinderungen durch die Polizei demonstrieren Tausende gegen die »Sicherheitskonferenz« in München
    Von André Scheer, München
  • Radikalenerlass

    Treffen der »Radikalen«

    5. Konferenz der Betroffenen von Berufsverboten forderte in Hannover »politische, gesellschaftliche und materielle Wiedergutmachung«
    Von Claudia Wrobel
  • Debatte

    Beschränkte Sichtweise

    Besteht ein Zwang zur »Neuorientierung« kommunistischer Bündnispolitik? Argumente und Einwände gegen Hans Christoph Stoodt
    Von Hans-Peter Brenner
  • G 20

    Vom Gipfel nur Gutes

    G-20-Außenministertreffen in Bonn: Gabriel will »mehr Verantwortung übernehmen«
    Von Annette Hauschild, Bonn
  • Berliner Flughäfen

    Bodenpersonal kampfbereit

    Nach Scheitern der Verhandlungen um Entgelterhöhung kündigt ver.di weitere Warnstreiks an. Es geht auch um die Sicherheit der Passagiere
    Von Jana Frielinghaus
  • Katalonien

    Refugees welcome

    Am Samstag haben in Barcelona nach Polizeiangaben 160.000 Menschen für die Aufnahme von Flüchtlingen demonstriert. Die Organisatoren sprachen sogar von einer halben Million
    Von Mela Theurer, Barcelona
  • Syrien-Krieg

    Hoffnung auf Genf

    Am Donnerstag beginnt in der Schweiz eine neue Verhandlungsrunde für einen Frieden in Syrien
    Von Karin Leukefeld
  • Imperialismus

    Auf Augenhöhe mit den USA

    Bei der diesjährigen Sicherheitskonferenz stand die Zukunft der NATO im Mittelpunkt. Berlin nutzt die Schwäche Washingtons
    Von Jörg Kronauer

Ich werde Ihnen nicht versprechen, dass es nicht hier und dort mal wieder einen Marktaustritt geben wird, dass es auch mal eine kleine Bankenkrise geben wird, das kann man nicht vorhersehen, das kann man nicht völlig ausmerzen.

Die Vizechefin der EZB-Bankenaufsicht, Sabine Lautenschläger, im Interview mit Deutschlandradio
  • Geldpolitik

    Zwangsbeglückte Inder

    Enteignet, genötigt, gescannt: Regierung in Neu-Delhi setzt gigantische »Währungsreform« um. »Kampf gegen Schwarzgeld« Vorwand für digitale Zahlsysteme
    Von Thomas Berger
  • Bekannte

    Früher hatte man, wenn’s hoch kam, mal einen »Bekannten«, mit dem man verkehrte, weil man im gleichen Anrecht saß.
    Von Ulla Lessmann
  • Berlinale

    Das notorische X

    Den Silbernen Bären für die beste Regie konnte niemand anderes gewinnen als Aki Kaurismäki für »The Other Side of Hope«
    Von Peer Schmitt
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • DDR

    Sozialistische Planung

    Ehemalige Kombinatsdirektoren berichten in einem Sammelband über Erfolge und Probleme der Kollektivwirtschaft
    Von Isolde Dietrich
  • Gesellschaft

    Neoliberale Metamorphosen

    Broschüre über die entsolidarisierende Zurichtung des Bildungswesens erschienen
    Von Edmund Peltzer
  • EU praktiziert »Menschenhandel«

    Erklärung des Linke-Vorsitzenden Riexinger. Außerdem: DIDF zum Besuch des türkischen Premiers Yildirim in der BRD, Bündnis »Reichtum umverteilen« zum Welttag der Sozialen Gerechtigkeit am 20.2.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es hat mehr als 50 Jahre gedauert, bis auch in der bundesdeutschen Rechtsprechung begriffen wurde, dass jeder, der in Auschwitz »Dienst« tat, auch zugleich »Rädchen im Getriebe« der Massenmordmaschinerie gewesen ist.«