Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Merkel beim Terrorpaten

    Wenige Stunden vor dem Staatsbesuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der türkischen Hauptstadt Ankara haben Polizei und Armee in der kurdischen Stadt Cizre ein Massaker begangen
    Von Nick Brauns
  • Omertà

    Türkisch-deutscher Interessenausgleich. Gastkommentar
    Von Ulla Jelpke
  • Mausrutscher des Tages: Beatrix von Storch

    Vergangene Woche hatte Beatrix von Storch die Frage eines Facebook-Nutzers, ob sie Frauen mit Kindern mit Waffengewalt am Grenzübertritt hindern wolle, mit »Ja« beantwortet. Frau von Storch habe ihre Aussage mit einem »technischen Fehler« zu rechtfertigen versucht
  • Geschmähter Friedensdienst

    Die Spione der DDR handelten nach der Maßgabe, einen Krieg zu verhindern. Ihre Leistungen werden in Zeiten sich verschärfender Konflikte deutlich erkennbar
    Von Werner Großmann und Wolfgang Schwanitz
  • Witzischkeit kennt kein Pardon

    Die Karnevalsumzüge des Wochenendes nutzten sogenannte Narren mancherorts, menschenverachtender Hetze freien Lauf zu lassen. Ein zum Panzer umgebauter Motivwagen beim Fasching im oberbayerischen Steinkirchen ist ins Visier der Justiz geraten
  • Gedenken und Mahnung

    Das »Bündnis gegen Rassismus« hat am Montag in Berlin-Kreuzberg erneut ein Wandbild zur Erinnerung an Opfer des Terrornetzwerks NSU aufgehängt
  • Eine gigantische Umverteilung

    Wer noch keine »elektronische Gesundheitskarte« mit Lichtbild hat, wird vom Arzt nur noch auf Privatrechnung behandelt
    Von Gitta Düperthal
  • Der Friedensfürst

    Wolfgang Ischinger, Chef der »Sicherheitskonferenz«, ist ein Meister der Kriegspropaganda
    Von Peer Heinelt
  • Kein Protektionismus?

    Deutsche Stahlindustrie hat Angst vor chinesischer Billigkonkurrenz und ruft Politik um Hilfe an. Die will prompt handeln
    Von Ralf Wurzbacher
  • Bafin macht Bank dicht

    Pleitegefahr und zehn Milliarden Euro Schaden? Verdacht auf Steuerhinterziehung bei Finanzinstitut
  • Millionen für den Umsturz

    US-Regierung setzt Finanzierung von »Nichtregierungsorganisationen« zur Destabilisierung Kubas fort
    Von Volker Hermsdorf, Havanna
  • Wem gehört die Krim?

    Die Blockierer der Krim sind uneins und machen die Rechnung ohnehin ohne den russischen Wirt
    Von Reinhard Lauterbach

Journalisten sind im Gefängnis. Wissen Sie es nicht?

Die türkische Zeitung Cumhuriyet titelte am Montag auf Deutsch – als Mahnung an Kanzlerin Angela Merkel (CDU), während ihres Besuchs im Land Menschenrechte und Pressefreiheit anzusprechen. Mehrere Redakteure der Zeitung sitzen in Haft.
  • Macht ohne Plan

    Krisenmanagement am Nil: Ägyptens Wirtschaft bricht ein, Investoren meiden das Land. Das Militär macht selbst Geschäfte, hat aber keine Idee
    Von Sofian Philip Naceur, Kairo
  • »Jahr der Straße«

    Niederländische Metallgewerkschaft mobilisiert kurzfristig zu Streiks. Sie will so Interventionsmöglichkeiten der Konzerne einschränken
    Von Gerrit Hoekman

Kurz notiert