Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Krieg? Berlin ziert sich

    Koalition äußert sich zu militärischen Konsequenzen nach Attentaten uneinheitlich. Nur Linke fordert Stopp westlicher Aggression
    Von Arnold Schölzel
  • Nach Osten!

    Das Ziel der NATO-Strategen ist Russland – nicht erst seit Eskalation des Konflikts um die Ukraine
    Von Jörg Kronauer
  • Armut gibt’s hier nicht

    Wie in der BRD das Problem von Bedürftigkeit und mangelnder gesellschaftlicher Teilhabe weggeredet wird. Schlaglichter einer neudeutschen Ideologie
    Von Christoph Butterwegge

Kurz notiert

  • Der lange Arm Erdogans

    Bundesregierung übt sich in politischer Justiz: Prozess gegen türkischen Aktivisten unter Anwendung der Gesinnungsparagraphen
    Von Gitta Düperthal
  • Fortsetzung folgt

    DKP-Parteitag bekommt dritten Sitzungstag. UZ-Pressefest und Kandidatur bei Bundestagswahl
    Von André Scheer, Frankfurt am Main
  • Kein Geld für Strom

    Neuer »Rekord«: Konzerne nahmen im vergangenen Jahr 352.000 Haushalte vom Netz. Energiekosten für Verbraucher haben sich seit 2002 verdoppelt
    Von Susan Bonath
  • Terror führt zu Terror

    Französische Luftwaffe bombardiert syrische Stadt Rakka. USA liefern weiter Waffen an Aufständische. Putin fordert Bündnis gegen den Terror
  • Protest gegen Ausbeutung

    In Manila haben Aktivisten gegen die geplante Jahrestagung der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftskooperation demonstriert.
  • Stadtviertel abgeriegelt

    Brüssel: Stundenlange Polizeiaktion im Viertel Molenbeek. Presse spekuliert über Versagen von Geheimdienst
    Von Gerrit Hoekman
  • »Totaler Krieg«

    Nach Anschlägen von Paris: Aggressive Rhetorik aus europäischen Hauptstädten. Lateinamerika mahnt zum Frieden
    Von Volker Hermsdorf
  • Unerbittliche Demokratie

    Frankreichs Regierungspolitiker glauben sich im Krieg. Hollandes Solidarität mit Eliteschülern. Sarkozy verlangt elektrische Fußfesseln
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Ausnahme oder Regel?

    Europas zunehmender Hang zur »geschützten Demokratie«
    Von Hansgeorg Hermann, Paris

Wir sind nicht die kleinen Feldherren, die wissen, was muss man dort militärisch leisten.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold kritisierte im Deutschlandfunk Parlamentarier, die angesichts der Anschläge von Paris eine Intervention gegen die Terrorgruppe IS fordern
  • Mogeln beim Palmöl

    Eine Frage der Glaubwürdigkeit: Deutsches Bündnis Fonap stellt sich gegen Aufweichung bei der RSPO-Zertifizierung von entsprechenden Plantagen
    Von Thomas Berger
  • Gabriel bummelt

    Edeka und Tengelmann werben für Zusammengehen. Konkurrenten warnen vor Ministererlaubnis
  • Gegen Knebelverträge

    Spanische Pflegekräfte in Deutschland organisieren sich wegen mieser Arbeitsbedingungen. Dabei wollen sie deutsche Kollegen mitziehen
    Von Carmela Negrete