Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Krieg? Berlin ziert sich

    Koalition äußert sich zu militärischen Konsequenzen nach Attentaten uneinheitlich. Nur Linke fordert Stopp westlicher Aggression
    Von Arnold Schölzel
  • Nach Osten!

    Das Ziel der NATO-Strategen ist Russland – nicht erst seit Eskalation des Konflikts um die Ukraine
    Von Jörg Kronauer
  • Armut gibt’s hier nicht

    Wie in der BRD das Problem von Bedürftigkeit und mangelnder gesellschaftlicher Teilhabe weggeredet wird. Schlaglichter einer neudeutschen Ideologie
    Von Christoph Butterwegge

Kurz notiert

  • Der lange Arm Erdogans

    Bundesregierung übt sich in politischer Justiz: Prozess gegen türkischen Aktivisten unter Anwendung der Gesinnungsparagraphen
    Von Gitta Düperthal
  • Fortsetzung folgt

    DKP-Parteitag bekommt dritten Sitzungstag. UZ-Pressefest und Kandidatur bei Bundestagswahl
    Von André Scheer, Frankfurt am Main
  • Kein Geld für Strom

    Neuer »Rekord«: Konzerne nahmen im vergangenen Jahr 352.000 Haushalte vom Netz. Energiekosten für Verbraucher haben sich seit 2002 verdoppelt
    Von Susan Bonath
  • Terror führt zu Terror

    Französische Luftwaffe bombardiert syrische Stadt Rakka. USA liefern weiter Waffen an Aufständische. Putin fordert Bündnis gegen den Terror
  • Protest gegen Ausbeutung

    In Manila haben Aktivisten gegen die geplante Jahrestagung der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftskooperation demonstriert.
  • Stadtviertel abgeriegelt

    Brüssel: Stundenlange Polizeiaktion im Viertel Molenbeek. Presse spekuliert über Versagen von Geheimdienst
    Von Gerrit Hoekman
  • »Totaler Krieg«

    Nach Anschlägen von Paris: Aggressive Rhetorik aus europäischen Hauptstädten. Lateinamerika mahnt zum Frieden
    Von Volker Hermsdorf
  • Unerbittliche Demokratie

    Frankreichs Regierungspolitiker glauben sich im Krieg. Hollandes Solidarität mit Eliteschülern. Sarkozy verlangt elektrische Fußfesseln
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Ausnahme oder Regel?

    Europas zunehmender Hang zur »geschützten Demokratie«
    Von Hansgeorg Hermann, Paris

Zitat des Tages

Wir sind nicht die kleinen Feldherren, die wissen, was muss man dort militärisch leisten.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold kritisierte im Deutschlandfunk Parlamentarier, die angesichts der Anschläge von Paris eine Intervention gegen die Terrorgruppe IS fordern
  • Mogeln beim Palmöl

    Eine Frage der Glaubwürdigkeit: Deutsches Bündnis Fonap stellt sich gegen Aufweichung bei der RSPO-Zertifizierung von entsprechenden Plantagen
    Von Thomas Berger
  • Gabriel bummelt

    Edeka und Tengelmann werben für Zusammengehen. Konkurrenten warnen vor Ministererlaubnis
  • Gegen Knebelverträge

    Spanische Pflegekräfte in Deutschland organisieren sich wegen mieser Arbeitsbedingungen. Dabei wollen sie deutsche Kollegen mitziehen
    Von Carmela Negrete