Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Terror nach dem Terror

    Attentate fordern mindestens 129 Todesopfer. Hintergründe weiterhin unklar. Viele Fragen bleiben offen.
    Von Knut Mellenthin
  • Zweierlei Maß

    Das Entsetzen lässt sich nur schwer in Worte fassen. Und dennoch klingt die von vielen unserer Politiker und Medien zelebrierte Betroffenheit falsch.
    Von Rainer Rupp
  • Opferinszenierung

    Imperialistische Politiker sind zu allem fähig, wenn sie Krieg wollen. Das müssen sie kraft Amt, also permanent drohen. Das ist das Wesenselement von USA und NATO seit 1945.
    Von Arnold Schölzel
  • Geist der Revolte

    Vor 100 Jahren wurde der Arbeiterführer Joe Hill in den USA hingerichtet, weil er bei einem Raubüberfall zwei Menschen erschossen haben soll (Teil II und Schluss): »Der Mann, der niemals starb«
    Von Ingar Solty
  • Mahnung zum Frieden

    Veranstaltung auf den Seelower Höhen erinnert an die Befreiung vom Faschismus und protestiert gegen antirussische Kriegshetze
    Von Katrein Seidel
  • Rentenunrecht weiter kein Thema

    Verfassungsrechtlich geschützte Grundrechte ausgehebelt. Bisher keine Rente für arbeitende Gefangene
    Von Markus Bernhardt
  • Überwachungsmedizin

    Daten als »Rohstoffe des 21. Jahrhunderts«: In Berlin diskutierten Fachleute über die Folgen der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte
    Von Sebastian Watzek
  • Hoffen auf Umdenken

    Russland fordert Westen zu gemeinsamem Kampf gegen IS statt zur Konfrontation mit Moskau auf
    Von Reinhard Lauterbach
  • Gesetzlose in Uniform

    In den USA herrscht eine Polizeisoldateska, die sich nicht an Recht und Gesetz gebunden fühlt. Neueste Berichte über sexuelle Übergriffe sind nur die Spitze des Eisbergs von Verbrechen der sogenannten Ordnungshüter.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Spur nach Brüssel

    Razzien und Festnahmen in Belgien nach Anschlägen in Paris. Rechter Minister bedient sich der Kriegsrhetorik
    Von Gerrit Hoekman
  • Generalabschottung vom Volke

    Philippinen: Für den bevorstehenden Gipfel der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftskooperation (APEC) wird Manila abgeriegelt
    Von Rainer Werning

Zitat des Tages

Die Zahl der Lenkflugkörper reicht nicht mal aus, um jeden flugfähigen »Eurofighter« damit auszustatten. Es ist das erste Einwegkampfflugzeug der Welt.

Der Linke-Verteidigungspolitiker Michael Leutert kritisierte in der Bild am Sonntag die mangelhafte Ausrüstung des Bundeswehr-Kampffliegers »Eurofighter«
  • »Für Anpassung an Klimawandel zu wenig«

    Industrienationen wollen verhindern, dass Entwicklungsländer Kompensation von Schäden einfordern können. Ein Gespräch mit Jan Kowalzig
    Interview: Wolfgang Pomrehn
  • Hoffen auf Ergebnis

    Vor Beginn der UN-Klimakonferenz diskutierten deutsche NGO mit Vertretern der Bundesregierung in Berlin. Trotz Problemen ist man optimistisch
    Von Wolfgang Pomrehn

Kurz notiert