jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 17.11.2015, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

Die DDR und ihre staatliche Sicherheit. Veranstaltung der Rotfuchs-Regionalgruppe Marzahn-Hellersdorf mit Reinhard Grimmer, Mitglied des Vorstands der Gesellschaft zur Rechtlichen und Humanitären Unterstützung. Heute, 17.11., 18 Uhr, Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte, Marzahner Promenade 38, Berlin

Politische Fragen der Gegenwart. Referent: Egon Krenz. Veranstaltung der Rotfuchs-Regionalgruppe. Heute, 17.11., 14 Uhr, Regenbogenhaus, Straße der Freundschaft 2, Teterow

»Frauen im Krieg«. Veranstaltung für Frauen zur aktuellen Situation im Donbass mit der Journalistin Susann Witt-Stahl. Sie berichtet über ihre Begegnungen mit Frauen im Donbass im Spätsommer 2015. Mittwoch, 18.11., 19 Uhr, Flaks – Zentrum für Frauen in Altona, Alsenstr. 33, Hamburg

Wie ernst ist die Kriegsgefahr? Welche Klarheit, welche Breite braucht die Friedensbewegung? Vortrag und Diskussion mit Klaus Hartmann, Vorsitzender Deutscher Freidenkerverband. Donnerstag, 19.11., 19 Uhr, Sportgaststätte FV 1912, Pödeldorfer Str. 180 a (Zufahrt Armeestr.), Bamberg. Veranstalter: Deutscher Freidenkerverband e. V.

Kein Mensch ist illegal – Flüchtlingspolitik auf dem Prüfstand. Das neue Asylrecht sieht erhebliche Einschränkungen vor, Abschreckung und Abschottung bestimmen die Richtung. Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Ulla Jelpke (MdB Die Linke) am Donnerstag, 19.11., 19 Uhr, Hotel Achat, Lindenstr. 21, Buchholz in der Nordheide. Eintritt frei. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Club

Mehr aus: Feuilleton