3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 4. August 2021, Nr. 178
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Bereit zum Bürgerkrieg

    Gegen den »Terror« – aber gegen welchen? Innenministerium will kasernierte Einsatzkommandos aufstellen. Sicherer wird die BRD dadurch nicht
    Von Sebastian Carlens
  • Wie wieder mehr werden?

    Vor den Ostermärschen 2015: Fünf Thesen zur Stärkung der deutschen Friedensbewegung
    Von Karl-Heinz Peil
  • Termine: Ostermärsche 2015

    Sonnabend, 28. März:
    Potsdam: Auftakt 14 Uhr, Brandenburger Tor
     
    Donnerstag, 2. April:
    Erfurt: Kundgebung vor dem militärischen Logistikzentrum, 14 U...
  • Formierte Gegenaufklärung

    Protagonisten in Die Linke sind im Begriff, sich von den antimilitaristischen Grundsätzen der Partei zu verabschieden. Derweil wird auf der Straße für den Frieden demonstriert. Aber dieser Protest ist nicht immer fortschrittlich
    Von Sebastian Carlens
  • Gleicher Lohn

    Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Frauenrat und Sozialverband Deutschland haben am Freitag auf einer Kundgebung am Brandenburger Tor in Berlin auf die Entgeltungleichheit zwi...
  • »Regelrecht verheizt«

    Gravierende Missstände im Hartz-IV-System: Vorstand der Jobcenter-Personalräte kritisiert Führungsspitze
    Von Susan Bonath
  • Braun auf Bewährung

    Tatbeteiligter an Leipziger Mordfall Kamal Kilade nach wie vor in der rechten Szene unterwegs
    Von Markus Bernhardt
  • Zwei Millionen gegen TTIP

    Aktionstag: Unterschriftensammlung für EU-Bürgerinitiative. Unternehmerlobby muss Falschaussagen zu ökonomischen Effekten zurücknehmen
    Von Jana Frielinghaus
  • Präsenz gesichert

    Zentralafrikanische Republik: Nach dem Ende der EU-Intervention kommen nun »Militärberater«. Es geht um französische Interessen, namentlich Uran
    Von Simon Loidl
  • Frankreich vor Rechtsruck

    Front National könnte bei Departementswahlen stärkste Partei werden
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Tunesien im Visier des IS

    Attentäter von Tunis sollen in Lagern der Terrormiliz in Libyen gedrillt worden sein. Sicherheitsvorkehrungen verschärft
    Von Sofian Philip Naceur, Kairo

Gabriel macht aus einer Partei mit dem Anspruch zu dirigieren eine Partei, die andere beim Dirigieren kontrolliert.

Heribert Prantl im Kommentar »Die Verzwergung der SPD«, erschienen am Freitag in der Süddeutschen Zeitung.
  • Im Bauch des Plüschkillerwals

    »Von einem der auszog, weil er sich die Miete nicht mehr leisten konnte« – ein Melodrama von René Pollesch und Dirk von Lowtzow in Berlin
    Von Andreas Hahn
  • Gedicht zeigen

    Frühlingsanfang
    Zum 87. Geburtstag von Peter Hacks
     
    Nimm nicht alles, was sie geben,
    nimm nicht jedes Stückchen Brot.
    Statt’ dem Dank ab, ...
    Von Wiglaf Droste
  • Merkel und Mode – kommunizierende Röhren

    Erste Frage: Würde das amerikanische Hochglanz-Modeheft Vanity Fair in seiner französischen Ausgabe eine übergewichtige, 1,65 Meter kleine deutsche Pfarrerstochter mit Topffri...
    Von Hansgeorg Hermann
  • Die Neuordnung des Materials

    Von der Wahnwitzigkeit des Anspruchs und dem zärtlichen Respekt für das Dokument: Nachruf auf den Ausnahmekünstler Peter Voigt
    Von Grit Lemke
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Jelzins Ersatzkandidat

    Vor 15 Jahren wurde Wladimir Putin zum russischen Präsidenten gewählt
    Von Willi Gerns
  • Anno … 13. Woche

    1925, 29. März: In Deutschland wird der Reichspräsident neu gewählt. Das bisherige Staatsoberhaupt, der Sozialdemokrat Friedrich Ebert, war am 28.2. gestorben. Im ersten Wahlg...
  • Russlands Kommunistische Partei übt Selbstkritik

    Die Präsidentenwahlen und ihr Ergebnis standen am 20. Mai 2000 im Mittelpunkt einer Tagung des Zentralkomitees der KP der Russischen Föderation in Moskau. Der Vorsitzende Genn...
    Von Willi Gerns
  • Kommunen haben bei TTIP nichts zu melden

    Gemeinderäte und Kreistage haben beim transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP nichts zu sagen, zu diesem Schluss kommen die Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundest...
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die zunehmende Ramelowisierung der Linkspartei verhilft vielleicht kurzfristig zu ein paar Pöstchen, kostet aber leider enorme politische Substanz.«
  • »Der ›Friedenswinter‹ macht die Friedensbewegung kaputt«

    Gespräch mit Monty Schädel. Über die Schwäche der antimilitaristischen Kräfte in der BRD, organisierte Einflussversuche von rechts und fragwürdige Bündnisse mit den sogenannten Montagsmahnwachen
    Interview: Stefan Huth und Sebastian Carlens
  • Es kömmt drauf an

    Im Frühjahr 1845 notierte sich Karl Marx elf Bemerkungen zu Ludwig Feuerbach und dessen Materialismus. Sie wurden als Feuerbach-Thesen berühmt
  • Pol & Pott: Echter Pudding

    Gerade in »Liebling Kreuzberg« hineingeschaut. Das ist die Serie mit Manfred Krug als gemütlichem Anwalt Robert Liebling, der eine Vorliebe für Wackelpudding und verkorkste Kl...
    Von Ina Bösecke
  • Kunst für alle

    Eine Ausstellung mit Druckgrafik aus der DDR in der jW-Ladengalerie
    Von Arnold Schölzel

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!