Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Kampf um Kobani

    Syrien: USA und Verbündete bombardieren Erdölraffinerien. Keine Unterstützung für Verteidiger kurdischer Stadt. Türkische Grenze für IS-Milizen weiter offen.
    Von André Scheer
  • 2770 Plakate

    Operation Sputnik: Kommende Woche wird das zweite Unterstützerpaket ausgeliefert.
  • Rolf Becker im Ruheraum

    Für die Mitarbeitenden von Verlag und Redaktion steppt hinter den Kulissen seit Tagen heftig der Bär.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Auf dem Weg zum Mars

    Die US-Raumfahrt nimmt einen neuen Anlauf. Treibende Kraft sind Milliardäre aus dem Silicon Valley.
    Von Thomas Wagner
  • Terminator-Phantasien

    Weltraumunternehmer hält Künstliche Intelligenz für gefährlicher als Atomwaffen.
    Von Thomas Wagner

Kurz notiert

  • DDR ungeschminkt

    1989: Das sogenannte Schürer-Papier zeichnete ein schonungsloses Bild der ökonomischen Lage.
    Von Jörg Roesler

Ich muß nicht mit meinen besten Freunden verhandeln, sondern ich muß natürlich mit meinen Gegnern verhandeln, wenn ich eine Lösung haben möchte.

Der außenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion Die Linke, Jan van Aken, im Deutschlandfunk zur Kommunikation mit Syriens Staatschef Assad im Kampf gegen den IS-Terror
  • Aggressionsakte

    Die Syrische Kommunistische Partei zu den US-Bombardements auf das arabische Land
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Hartz IV ist ein Schweinesystem, welches Menschen ausgrenzt und von der Teilhabe an der gesellschaftlichen Gemeinschaft fernhält.«.