• Roland R. Berger: Die stumme Katrin, 1985/94, Linolschnitt

    Krieg vor dem Krieg

    Das öffentliche Interesse am Ersten Weltkrieg ist 2014 groß, über seine Ursachen herrscht allerdings Schweigen. Aus gutem Grund

    Von Arnold Schölzel
  • Roland R. Berger: Denkmal, 1976, Linolschnitt

    Delirien der Weltpolitik

    Seit den 1890er Jahren führten die Großmächte Kriege neuen Charakters: Es ging um die Neuaufteilung der Welt. Sozialisten vieler Länder analysierten diese Feldzüge, die im Ersten Weltkrieg mündeten. Eine Chronik

  • Roland R. Berger: Deutsche Bank, 1994, Linolschnitt

    Raubpolitik und Einflußsphären

    Wladimir Iljitsch Lenin analysierte die neuen, imperialistischen Kriege der Großmächte seit den 1890er Jahren in zahlreichen Arbeiten. Eine Textauswahl

  • Roland R. Berger: Wir kommen nach Berlin, 1977, Linolschnitt (er...

    Politik der Annexion

    Friedliche Entwicklung des Kapitalismus? Rosa Luxemburg sah von Beginn an die Tendenz zum Weltkrieg. Eine Textauswahl

  • Roland R. Berger: Melancholie, 1944, Linolschnitt

    Der neue Auftritt

    Wenige Jahre nach 1918 war der deutsche Imperialismus wieder mächtig. Eine Analyse von 1928

    Von Richard Sorge
  • Bataillon der aus der »Maidan-Selbstverteidigung« ge...

    Kiew schickt Faschisten

    Machthaber setzen »Nationalgarde« gegen Osten der Ukraine in Marsch. Schüsse in Kramatorsk. Bürger stoppen Panzer. Parlament diskutiert Ausnahmezustand.

    Von Reinhard Lauterbach
  • Im Frontstaat

    Nun ist aus der Frontstadt ein Frontstaat geworden und ein Deutscher hat seinem Volksverhetzungsauftrag zu folgen.

    Von Arnold Schölzel
  • Unkosten des Tages: Russische Aktien

    Barack Obama hat im Telefongespräch mit seinem russischen Amtskollegen mit wirtschaftlichen Verlusten für Rußland gedroht.

  • Wahlkampf für den Abwesenden: Kampagnenleiter Abdelmalek Se...

    Wahrung des Status quo

    Bei den Präsidentschaftswahlen in Algerien wird der amtierende Staatschef Bouteflika wohl wieder das Rennen machen.

    Von Sofian Philip Naceur
  • »Die Stunde haben wir ersehnt«. Die chauvinistischen...

    Archetyp des Faschismus

    Der Alldeutsche Verband betätigte sich vor Beginn des Ersten Weltkrieges als Einpeitscher.

    Von Gerd Fesser
  • »Sie hat keine meiner Fragen beantwortet«

    Anhörung im Europaparlament: Eine ultrarechte Venezolanerin durfte reden und bekam Beifall. Gespräch mit Sabine Lösing

    Interview: Gitta Düperthal
  • Demonstranten reißen am 8. April einen Zaun vor dem neuen ...

    Orbán in der Opferrolle

    70 Jahre Nazibesatzung: Rechte Regierung relativiert Mitverantwortung Ungarns.

    Von Ben Mendelson
  • Ernüchternde Zahlen

    Afghanistan: Vom Westen gepriesene Wahl von Betrug und Einschüchterungen geprägt.

    Von Knut Mellenthin
  • Ein brasilianischer Soldat patrouilliert am 5. April im Complexo...

    Mehr Gewalt in Rio

    Trotz massiver Militär- und Polizeieinsätze steigen Überfall- und Mordrate.

    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Gefechte in Hakkari

    Waffenruhe zwischen kurdischer PKK und türkischer Armee gebrochen. Ankara läßt Gefangene frei.

    Von Nick Brauns
Zitat des Tages
Diese Kriegsministerin finde ich sehr niedlich.
»Modezar« Karl Lagerfeld im Klatschmagazin Gala über Ursula von der Leyen
  • RWE liefert Gas an Ukraine

    Essener Konzern bezieht fossilen Brennstoff aus Norwegen, den Niederlanden – und vor allem aus Rußland.

  • Eine leere Zugstation in Buenos Aires während des Generalst...

    Schwieriger Balanceakt

    Argentiniens Regierung versucht mit Preisstützungen für Basisversorgung soziale Spannungen zu mildern.

    Von Lena Kreymann
  • Kurs auf Europa

    Rechtsparteien wollen bei anstehenden EU-Wahlen mit rassistischer Stimmungsmache punkten.

    Von Markus Bernhardt
  • Graue Wölfe heulen in Wien

    Türkische Faschisten werben unter Migranten in Österreich. Für den 20. April Großveranstaltung geplant.

    Von Michael Bonvalot
  • Frisch geboren: Dresdens neuer Anfang

    Zeigen, daß man lebt

    Hinterm Horizont geht’s weiter: Dynamo Dresden hat mal wieder gewonnen.

  • In den Banlieues

    In Brasilien gingen am Weekend die traditionell im ersten Semester ausgetragenen Bundesstaaten-Meisterschaften zu Ende.

    Von André Dahlmeyer