Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Armes reiches Land

    Statistisches Bundesamt: Jeder sechste von Armut bedroht. Sozialverbände sind alarmiert und fordern gesetzlichen Mindestlohn.
    Von Mirko Knoche
  • Reizwort Kommunismus

    Darum, daß diese Zeitung bekannter wird, müssen sich die Zeitung und ihre Leserinnen und Lesern selber kümmern.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Sozialistischer Wettbewerb

    Hier spricht das Aktionsbüro: Ein Monat 10000er-Kampagne. Wie sieht die bisherige Bilanz aus?
    Von Ingo Höhmann
  • Mehr Macht und Einfluß

    Stiftung Wissenschaft und Politik und German Marshall Fund machen sich an die Neuvermessung deutscher Weltpolitik.
  • Konsens und Dissens

    Das Nein zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr gehört zu den Kernpunkten der Partei Die Linke.
  • Lichtpunkt im Dunkel

    Richard Zach. Eine kommunistische Etüde zum österreichischen Nationalfeiertag.
    Von Erich Hackl

Zitat des Tages

Ich habe eine (…) konsistente Logik meiner Gespräche. Deshalb glaube ich, daß jeder, der mit mir redet, im Grundsatz immer das gleiche hört.

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim EU-Gipfel in Brüssel über ihr Kommunikationsverhalten am Mobiltelefon
  • Das neue Zentralorgan

    Der Kaiser von Europa« hat Uli Gellermann in seinem Blog Rationalgalerie.de sein Barroso-Porträt überschrieben.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Verunglimpfung des sozialistischen Lagers (...) beweist, daß die ›geliebte‹ Demokratie immer noch vor uns Angst hat.«
  • Altarabische Stammtradition

    Karl Marx und Friedrich Engels korrespondierten 1853 über die gemeinsamen Entstehungsbedingungen für Religionen in Westasien.
  • Meine Arbeit in Damaskus

    Warum ich immer wieder nach Syrien reise und doch keine Kriegsberichterstatterin bin.
    Von Karin Leukefeld
  • Der fliegende Holländer

    Das Donnern der Bordkanonen rollte durch den Raum. Der Angriff hatte begonnen.
    Von Ruben Wickenhäuser
  • Über ver.di

    Kurz nach der Lehman-Pleite blickte der damalige Finanzminister Steinbrück tief in den Abgrund der Weltwirtschaft.
    Von Reinhard Jellen
  • Gebratener Reis

    In »Kill Bill 2« kommt es endlich zu dem, was schon im Filmtitel von »Kill Bill 1« versprochen wurde – Bill wird getötet.
    Von Ina Bösecke