Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Abrechnung mit Bochum

    Opel macht Ruhrgebietsstandort komplett dicht. Schließung des Warenlagers angeblich wegen Ablehnung des Verzichtsvertrags durch Belegschaft.
    Von Daniel Behruzi
  • Die Doppelmoral der USA

    »Menschenrechtsbericht«: Syriens Präsident wird »Brutalität gegen das eigene Volk« vorgehalten.
    Von Rainer Rupp
  • Unerwünschte Debatte

    Politik und Rüstungsindustrie intensivieren den Waffenexport.
    Von Jürgen Wagner
  • Vermittlung in Dumpingjobs

    Ver.di kritisiert Niedriglöhne im Einzelhandel. Bundesagentur empfiehlt ehemaligen ­Schlecker-Beschäftigten, für neue Stelle hohe Einkommensverluste hinzunehmen.
    Von Susan Bonath
  • Wettbewerb über alles

    Wissenschaftsrat entwirft »Zukunftspakt 2022« für Deutschlands Hochschulen. Plädoyer für Rückkehr zu Studiengebühren.
    Von Ralf Wurzbacher
  • »Das will heißen: Geh nach Hause«

    Gericht lehnt Prozeßkostenhilfe für KZ-Überlebenden ab, der Schmerzensgeld von der Bahn einklagen will. Gespräch mit Hans-Rüdiger Minow
    Interview: Gitta Düperthal
  • Archipel von Gefängnissen

    Der Alltag der Palästinenser wird durch die israelische Politik in Tausende Stücke gerissen.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • FBI findet neues Opfer

    USA: 18jähriger in Haft, weil er sich islamistischen Rebellen in Syrien anschließen wollte.
    Von Knut Mellenthin
  • »El Gringo« in Haft

    Venezuelas Behörden verhaften US-Amerikaner, der Unruhen nach der Präsidentschaftswahl ­finanziert haben soll.
    Von André Scheer

Das ist natürlich nicht positiv, weil man das natürlich durchaus auch negativ darstellen kann.

Ex-CSU-Chef Erwin Huber im Deutschlandfunk auf die Frage, inwieweit die Affäre um die Beschäftigung von Verwandten im bayerischen Landtag der CSU schade

Kurz notiert

  • Gegen Entwürdigungspraxis

    Die Bundesarbeitsgemeinschaft Hartz IV (BAG Hartz IV) der Partei Die Linke zur »Freistellung« der JobCenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann in Hamburg
  • Schlechter politischer Stil

    Stellungnahme des Bezirksverbands Berlin-Neukölln der Partei Die Linke zu Personalentscheidungen der Bezirksverordnetenversammlung
  • Einkünfte verheimlicht

    Je mehr Spekulation, desto mehr Vermögen wird versteckt: Im September 1917 untersuchte Lenin Mißstände im Finanzwesen demokratischer Staaten.
  • Der Schwarze Kanal: Terror muß dabei sein

    Klaus-Dieter Frankenberger weist in der FAZ darauf hin, daß sich unter den »syrischen Aufständischen« auch an die 500 europäische Staatsbürger befänden.
    Von Werner Pirker
  • Über die Frauenquote

    Im Neoliberalismus werden progressive Positionen von Reaktionären adaptiert und in das Gegenteil verkehrt.
    Von Reinhard Jellen
  • Schnelle Schnitten

    »Tod eines Handlungsreisenden« ist Volker Schlöndorffs Verfilmung von Arthur Millers gleichnamigen Theaterstück aus dem Jahre 1949.
    Von Ina Bösecke