Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Studieren auf Droge

    Hochschüler leiden immer häufiger an streßbedingten Erkrankungen wegen Überlastung im Unialltag. Viele greifen zu Rauschmitteln und Psychopillen.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Lärmende Allianz

    München vor Bürgerentscheid über Flughafenausbau: CSU- und SPD-Politiker werben gemeinsam. Gegner der dritten Startbahn errichten »Occupy«-Camp vor Staatskanzlei.
    Von Claudia Wangerin
  • Eklatante Einseitigkeit

    Das Produzieren gewünschter Feindbilder zur Durchsetzung eigener Interessen wie heute in Syrien hat Methode. Schon im 19. Jahrhundert war es Teil der Kolonialpolitik.
    Von Karin Leukefeld
  • Erdogan säubert die Justiz

    Türkei: Regierung versetzt Richter und Staatsanwälte. Offenbar Schlag gegen Gülen-Bewegung.
    Von Nick Brauns
  • Keine Aufklärung

    Deutsche U-Boote für Israel: Bundesregierung weicht Fragen der Linken aus.
    Von Knut Mellenthin
  • Beweise sind Mangelware

    UN-Sondertribunal für den Libanon zur Aufklärung des Hariri-Attentates muß über Rechtmäßigkeit seiner Existenz befinden.
    Von Jürgen Cain Külbel

Wir stehen vor der Frage, ob die Euro-Zone bis zum Ende des Jahres eigentlich überhaupt noch hält.

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel im Interview mit dem Deutschlandfunk
  • Auf in die Schuldenunion

    Rettung oder Amoklauf: Kann eine umfassende wirtschaftliche und politische Integration der Euro-Zone helfen, deren schwere Krise zu überwinden.
    Von Tomasz Konicz
  • Eher zunehmender Streß

    Erste Ergebnisse einer Studie zu Erfahrungen lesbischer und bisexueller Frauen sowie von Transsexuellen mit Mehrfachdiskriminierung und Gewalt vorgestellt.
    Von Jana Frielinghaus
  • »Institutionelle Gewalt«

    Frankfurt/Main: Jobcenter läßt Migrantinnen im Hartz-IV-Bezug im Regen stehen.
    Von Gitta Düperthal
  • Dekubitus interruptus

    Was soll denn bitteschön noch schiefgehen? Gruppe B, 2. Spieltag.
    Von Marek Lantz
  • Alles im Lot

    Schlachtenbummler auf der Siegerstraße (2)
    Von Axel Klingenberg

Kurz notiert