Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2024, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 15.06.2012, Seite 5 / Inland

Mitteldeutsche Zeitung gibt Fehler zu

Berlin. Die Mitteldeutsche Zeitung hat am gestrigen Donnerstag die Falschmeldung zurückgezogen, die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Ulla Jelpke, habe den Rücktritt von Fraktionschef Gregor Gysi verlangt. Diese Meldung hatten diverse Online-Medien zum Anlaß genommen, über neue Zerwürfnisse in der Partei Die Linke zu spekulieren.

»Diese unsere Meldung ist falsch«, heißt es in der Unterlassungerklärung, die das Blatt nach Einschalten eines Medienanwaltes abgab. »Frau Jelpke hat nicht die Forderung vertreten, daß Gregor Gysi als Fraktionsvorsitzender abgelöst werden soll. Richtig ist, daß sie es als wünschenswert bezeichnet hat, wenn Gregor Gysi nach der kommenden Bundestagwahl den Fraktionsvorsitz gemeinsam mit Sahra Wagenknecht wahrnimmt. Damit fordert sie gerade nicht eine Ablösung, sondern eine Verstärkung von Gregor Gysi und der ganzen Fraktion durch den Einsatz einer Doppelspitze.«

(jW)

Mehr aus: Inland