Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
  • Die Unschuld vom Ländle

    Baden-Württembergs Ministerpräsident Mappus weist jede Verantwortung für Polizeigewalt gegen »Stuttgart-21«-Gegner von sich.
    Von Daniel Behruzi
  • Babyräuber

    Deutsche Unternehmen waren in die Zwangsadoptionen während der argentinischen Militärdiktatur verwickelt.
    Von Gaby Weber, Buenos Aires

Wenn wir am Euro festhalten, gibt es einen Schrecken ohne Ende. Ich plädiere für ein Ende mit Schrecken, also ein Ende des Währungsexperiments.

Stefan Homburg, Volkswirtschaftsprofessor an der Leibniz-Universität Hannover in Spiegel online

  • Pestizide machen dumm

    Langzeitstudie: Wer ständig Agrogifte einatmet, verliert schnell das Gedächtnis.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Vom Planet Lingen

    Aus der Arbeitslosigkeit in den Abstiegskampf: Michael Rensing beim 1. FC Köln.
    Von Uschi Diesl
  • Fast unbekannter Spitzensport

    Federball-Weihnachtsgeschenk: Empor Brandenburger Tor geht als Badminton-Spitzenreiter ins neue Jahr.
    Von Klaus Weise
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die unverblümte Diskussion über die Vorzüge einer Diktatur (...) und der reaktionäre Staatsumbau der BRD schaffen die Voraussetzungen für eine faschistische Diktatur.«