75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 12. August 2022, Nr. 186
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Entlassungswelle rollt an

    Gewerkschaft schlägt Alarm: 750000 Jobs in der Metallindustrie gefährdet. Staat und Unternehmen sollen Beschäftigungssicherung ermöglichen.
    Von Herbert Wulff
  • Zügel entglitten

    Barack Obamas gerade verkündete Strategie für Afghanistan und Pakistan steht vor dem Aus.
    Von Rainer Rupp
  • »Wir haben einige Kernforderungen«

    Trotz scheinbarer Zugeständnisse der Politik soll der Bildungsstreik weitergehen. Ein Gespräch mit Michael Dunker
    Interview: Rainer Balcerowiak
  • Leere Versprechungen

    Deutsche Umwelthilfe verlangt von Bundesregierung konkrete Schritte zur Umsetzung der Klimaschutzziele.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Rechte Rituale in Eschede

    Demonstration gegen Neonazitreffen. Behörden behinderten Antifaschisten. DGB kritisiert Polizei.
    Von André Lenthe
  • Krieg als Ehrensache

    Jahresrückblick 2009. Einsatz der Bundeswehr am Hindukusch eskaliert. Erstes bekannt gewordenes Massaker.
    Von Frank Brendle
  • Blockade zum Fest

    Unternehmer in Ostwestfalen wollte heimlich Maschinen demontieren. Mitarbeiter verhindern Abtransport.
    Von Jörn Boewe
  • Jeder gegen jeden

    Jahresrückblick 2009: Europäische Union. Lissabon-Vertrag in Kraft getreten. Wachsende soziale Unsicherheit.
    Von Andreas Wehr
  • Kein Frieden in Sicht

    Gouverneur der kolumbianischen Provinz Caquetá entführt. Regierung beschuldigt Guerilla und Venezuela.
    Von André Scheer und Johannes Schulten
  • Aufklärung nach 25 Jahren

    Brasilien: Arbeitsgruppe zur Untersuchung von Verbrechen der Militärdiktatur eingesetzt.
    Von Andreas Knobloch

Im Prinzip gibt es keinen Unterschied zwischen einer während des Krieges gefallenen Nation und einem gefallenen Wald. Dabei führt der Pilot des Bombers und der Pilot des Vernichtungsprozesses im Wald kaum bewußt, gefühllos, die Befehle zum Massenmord aus.

Klaus Borger (Grüne), Staatssekretär im saarländischen Umweltministerium, laut Bild in einem Leserbrief in der Fachzeitschrift Holz-Zentralblatt
  • Demagogen im Dilemma

    Jahresrückblick 2009: Rückschläge für NPD und DVU. Rechtspopulisten von »Pro NRW« im Aufwind.
    Von Ulla Jelpke