Gegründet 1947 Dienstag, 29. September 2020, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
  • SPD im Trend

    Die Zeitschrift Brigitte kündigt ab 2010 Verzicht auf Magermodels an. SPD-Führung nominiert Sigmar Gabriel als Parteivorsitzenden.
    Von Arnold Schölzel
  • Geschichte des Verrats

    Israels Regierung ist verantwortlich, daß der Soldat Gilad Schalit noch immer nicht frei ist.
    Von Uri Avnery
  • Antisozialistische Agenda

    Mit postmodernen Phrasen versucht Klaus Lederer, Berliner Linkspartei auf Rechtskurs zu bringen.
    Von Marianna Schauzu
  • Die Waterkant-Demokratie

    Künftige CDU-FDP-Koalition in Schleswig-Holstein repräsentiert nicht Mehrheit der Wähler.
    Von Mirko Knoche
  • Bonbon für Opelaner

    Nach Protesten wird Urlaubsgeld ausgezahlt. Verhandlungen über Lohnkürzungen fortgesetzt.
    Von Herbert Wulff
  • Ein bißchen Frieden

    Linke streitet über Afghanistan-Strategie. Kritik an Thüringer SPD. Lob für Wowereit.
    Von Sebastian Thalheim

Die Gewerkschaften sind das Stärkste, was die Schwachen haben.

DGB-Chef Michael Sommer in Berlin beim Festakt zum 60jährigen Bestehen des Deutschen Gewerkschaftsbundes
  • Widerständig trotz Krise

    Studie: Beschäftigte achten auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten auf ihre Gesundheit.
    Von Daniel Behruzi
  • Flashmob

    Das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschied jetzt, daß Aktion im Einzelhandel zulässig war.
    Von Martin Bechert