Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2024, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Honduras wehrt sich

    Massenproteste gegen Militär: Vertriebener Präsident Zelaya kündigt Rückkehr an. Gewerkschaften rufen zu Generalstreik auf. Weltweite Kritik an Armeeputsch.
    Von André Scheer
  • Die Röhm-Affäre

    Machtkampf: Die Ermordung von über 1000 Funktionären durch die SS am 30. Juni 1934.
    Von Kurt Gossweiler
  • Debakel bei Parlamentswahl

    Argentiniens Regierungspartei verliert Mehrheit in beiden Kongreßkammern. Kein Mandat für Expräsident Kirchner.
  • Parteienüberdruß

    Mexikanische Parlamentswahlen und die Kandidatin Esperanza Marchita. Linke vor Desaster.
    Von Gerold Schmidt, Mexiko-Stadt
  • Negative Schlagzeilen

    Spanien: Regierung will Skandale und Pannen ihres Militärgeheimdienstes aussitzen.
    Von Ingo Niebel

Was für Zeiten. Auf der Hedge-Fonds-Konferenz GAIM, die vor zwei Wochen in Monaco stattfand, sollen in Alain Ducasse’ Drei-Sterne-Restaurant Tische frei geblieben sein.

Aus einem Kommentar der Financial Times Deutschland
  • »Linke« Bürgerwehr

    Schlägertrupp der CGT-Führung vertrieben Sans Papiers aus Pariser Gewerkschaftshaus.
    Von Raoul Rigault
  • Abmahnung von Betriebsräten

    Widerspricht der Betriebsrat einer Kündigung, dürfen seine Mitglieder hierfür nicht belangt werden.
    Von Damiano Valgolio
  • Iran und Medien

    Appell der Ärzteorganisation IPPNW / Erklärung von ATTAC
  • Cornflakes zum Abendbrot

    Brasilien, das wirkliche, hat im Confed-Cup-Finale Maßstäbe für die nähere Zukunft gesetzt.
    Von André Dahlmeyer, Formosa