Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Verfassung verbogen

    Hessischer Staatsgerichtshof erklärt Studiengebühren für rechtens. Kritiker beklagen politisch gesteuertes Urteil. Entscheidung fiel denkbar knapp aus.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Negation der Freiheit

    Abschieberichtlinie der EU bedroht Menschenrechte und internationale Zusammenarbeit. Ein Appell
    Von Evo Morales Ayma
  • Hintergrund

    EU-Richtlinie für Abschiebungen
    Von Harald Neuber
  • Kampf ums Land

    Fünf »Gründe« für den geplanten Sturz von Simbabwes Präsidenten Robert Mugabe
    Von Stephen Gowans
  • Irland entscheidet

    Referendum über den EU-Lissabon-Vertrag am heutigen Donnerstag. In Brüssel geht Angst vor einem »No«-Votum um.
    Von Claudia Haydt
  • Trucker im Ausstand

    Spanien und Portugal: Transportarbeiter und Fischer protestieren gegen hohe Spritpreise.
    Von Ingo Niebel
  • Abschied von Krone und Zepter

    Nepals Exkönig verließ am Mittwoch den Palast. Arbeitsgruppe ringt um Lösung der politischen Probleme.
    Von Hilmar König, Neu-Delhi

So wird eine Preis­erhöhung als Verbrau­cher­vorteil verkauft. Das sollte künftig in jedem Lehrbuch für Marktwirtschaft stehen.

Die WAZ zur Idee des Discounters Aldi, den Molkereien pro Liter Milch zehn Cent mehr zu zahlen, und sieben davon auf die Kunden umzulegen
  • Reizwort Produktivität

    Der Kampf gegen den Hunger in der Welt, speziell in Afrika, ist nicht mit Appellen zu gewinnen. Ein Debattenbeitrag.
    Von Siegfried Mueller-Maige, Kairo

  • Selten bedrohte Art

    In manchen Bundesländern stehen Misteln unter Naturschutz. In Berlin gibt es zu viele. Biologen fordern eine Art Todesstreifen.
    Von Antonia Herrscher
  • Notbremse ziehen

    ATTAC Deutschland veröffentlichte eine Stellungnahme zum Referendum über den EU-Vertrag in Irland.
  • Wie Mehltau

    Dietmar Bartsch, Bundesgeschäftsführer der Partei Die Linke, zum Treffen der Spitzen von Union und SPD
  • Leer oder voll

    Autorenfußballeuropameisterschaftsbuch 2008. Salzburg: Griechenland–Schweden 0:2 (0:0).
    Von Norbert Kron, Torsten Schulz
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Und sollten die Jung›sozialisten‹ wider Erwarten ein wenig Beharrlichkeit an den Tag legen, darf man darauf wetten, daß sie sehr schnell von den auf Neoliberalismus getrimmten SPD-Altvorderen zurückgepfiffen werden!«