Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Bernanke schlägt Alarm

    Immer mehr Zwangsversteigerungen von Immobilien. Subprime-Krise droht, Wirtschaft der Vereinigten Staaten in den Abgrund zu ziehen
    Von Rainer Rupp
  • Oles Meisterstück

    Heute tritt in Hamburg die erste Landesregierung aus CDU und Grünen ihr Amt an. Der neoliberale Stadtumbau der Stadt soll fortgesetzt werden
    Von Horst Bethge
  • Große Koalition bedient sich

    CDU/CSU und SPD beschließen erneute Diätenerhöhung. Bezüge steigen in zwei Jahren um mehr als 1000 Euro
    Von Jörn Boewe
  • Kriegsverrat war Ehrentat

    Linksfraktion im Bundestag fordert Rehabilitierung von Opfern der faschistischen Militärjustiz.
    Von Frank Brendle
  • Ver.di hilft beim Sparen

    Bremen: An städtischen Krankenhäusern sollen 1000 Stellen gestrichen werden. Gewerkschaft äußert Verständnis.
    Von Mirko Knoche
  • Stabwechsel bei der GDL

    Generalversammlung wählte Claus Weselsky zum Nachfolger von Manfred Schell. Widerstand gegen Folgen der Bahn-Privatisierung wird Hauptaufgabe
    Von Rainer Balcerowiak

Es gibt ja bereits einen Bundessicherheitsrat. Man spricht nur nicht über den Bundes­sicher­heitsrat, weil er grundsätzlich geheim tagt.

Exkanzlerberater Horst Teltschik im Deutschlandradio

Kurz notiert