1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 10. Mai 2021, Nr. 107
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 07.05.2008, Seite 5 / Inland

Neonazis attackieren Naturfreundejugend

Berlin. Die Naturfreundejugend (NFJ) Berlin ist in der Nacht zum Montag offenbar zum wiederholten Mal Ziel eines Angriffs von Neonazis geworden. Wie der Jugendverband mitteilte, wurde die Frontscheibe eines Fahrzeugs der Organisation eingeworfen und ein Zettel mit der Aufforderung »Umzug!« an die Büroscheibe geklebt. Zu diesen Angriffen hätten sich noch in derselben Nacht Neonazis per Mail bekannt. Darin habe es geheißen: »Der Anschlag auf Euer Büro und das Fahrzeug ist eine Antwort auf Euer antideutsches Nestbeschmutzertum. Rotfront Verrecke!!!« Bereits Mitte März war ein Fenster des in Berlin-Friedrichshain gelegenen Büros mit einem Pflasterstein zerstört worden. Mitte April wurde das Fahrzeug des Verbandes mit Farbe besprüht. Mit einem »Kampf um die Straße« versuchten Neonazis verstärkt, in dem alternativ geprägten Stadtteil Fuß zu fassen, erklärte die Naturfreundejugend. (jW)

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.