Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.05.2008, Seite 12 / Feuilleton

Voller Einsatz

Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki wird am Freitag für sein journalistisches Lebenswerk mit dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet. Die Laudatio hält Bundeskanzlerin Angela Merkel. Reich-Ranicki habe »durch seine entschiedenen Kritiken, seine leidenschaftlich geführten Debatten und seinen passionierten Einsatz für die Literatur und ihre humanitäre Kraft« Maßstäbe gesetzt, erklärte die Jury. Der 1920 geborene Reich-Ranicki leitete von 1973 bis 1988 das Literaturressort der FAZ und anschließend die ZDF-Reihe »Das literarische Quartett«. (AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton