1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 07.05.2008, Seite 5 / Inland

Haftstrafen nach Brandanschlag

Nürnberg. Wegen eines rassistisch motivierten Brandanschlags hat das Landgericht Nürnberg drei junge Männer und eine Frau zu Jugendstrafen zwischen drei Jahren und fünf Jahren und zehn Monaten verurteilt. Das Gericht befand die 17- bis 19jährigen des gemeinschaftlichen Mordversuchs in Tateinheit mit versuchter schwerer Brandstiftung für schuldig, wie ein Justizsprecher am Dienstag mitteilte. Demnach schleuderten die zur rechtsradikalen Szene zählenden Angeklagten im Oktober 2006 mehrere Brandsätze auf ein vor allem von Ausländern bewohntes Haus im fränkischen Bad Winsheim. Die Brandsätze konnten von den Bewohnern gelöscht werden. Zwei der Angeklagten wurden zusätzlich wegen Störung der Totenruhe verurteilt, weil sie im Februar 2007 einen jüdischen Friedhof geschändet hatten. Ein 18jährige hatte darüber hinaus die Bremsschläuche am Auto seines Stiefvaters durchtrennt. (AFP/jW)