Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Montag, 24. Juni 2024, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Wahlbetrug und Gewalt

    Reaktion feiert »Autonomie«-Referendum in der reichsten Provinz Boliviens. Präsident Morales spricht vom »Scheitern« der Abstimmung.
    Von Benjamin Beutler, Santa Cruz de la Sierra
  • Weiter schröpfen

    Öffentliche Verschuldung wird durch Private-Public-Partnership-Projekte verschärft.
    Von Werner Rügemer

Nahezu alles, was die Unionsparteien erneut begehren, ist vom Teufel beseelt.

Petra Pau, Mitglied im Vorstand der Bundestagsfraktion Die Linke
  • Noch ist es nicht vorbei

    US-Regierung und Finanzkapital versuchen, Normalität vorzutäuschen. Ende der Bankenkrise nicht in Sicht.
    Von Rainer Rupp
  • Staat kauft Bahn zurück

    Neuseeland beklagt zunehmende Abnutzung der Infrastruktur. Schlechte Erfahrungen mit Privatisierung.
  • Presserummel hilft

    Lidl: Beschäftigte der Filiale Renningen bei Stuttgart wählten ungestört einen Betriebsrat.
    Von Sylvia Röhlk, Stuttgart
  • Fauler Kompromiß

    Erklärung von Oskar Lafontaine, Fraktionsvorsitzender der Linkspartei im Bundestag
  • Sand in die Augen

    Erklärung von Gregor Gysi, Fraktionsvorsitzender der Linkspartei im Bundestag