Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.05.2008, Seite 12 / Feuilleton

Besternte Ernte

Am Dienstag wurden in Mainz sieben neue »Sterne der Satire« in dem Hollywood nachempfundenen »Walk of Fame des Kabaretts« eingefügt. Gestiftet vom Deutschen Kabarettarchiv wird peu à peu ein Stück Fußgängerzone in der Nähe der legendären Mainzer Spielstätte »Unterhaus« besternt. Einen neuen Stern bekommt Lisl Karlstadt (1892–1960), die Partnerin von Karl Valentin. Desweiteren werden geehrt: Heino Jaeger (1938–1997), Rosa Valetti (1878–1937), Joachim Hackethal (1924–2003), Paul Graetz (1890–1937), Rodolphe Salis (1851–1897) und Ernst Busch (1900–1980). Der Mainzer »Walk of Fame« war im Jahr 2004 eröffnet worden. (ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft