Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • »Hebt die Blockade auf«

    Solidarität mit Palästinensern in Gaza: Friedensaktivisten protestieren an Grenze gegen Abriegelung durch Israels Armee. Trauer um verstorbenen PFLP-Chef Habasch.
    Von Rüdiger Göbel

Kurz notiert

  • Hammer der Woche

    Die Angestellten im 21. Jahrhundert: das Buch zum jW-Feuilleton
  • Noch ist nichts verloren

    Der Konzern DONG Energy will bei Greifswald ein gigantisches Kohlekraftwerk bauen. Grüne und Linke protestieren.
    Von Wolfgang Pomrehn

Jeder Schulbau erregt mehr Interesse in der Architektenwelt.

Die Berliner Zeitung zum Wettbewerb für den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses
  • TV-Junkie: Top secret

    Nachdem das dritte Dschungelcamp am Samstag geschlossen wurde, arbeitet RTL bereits an der nächsten Staffel.
    Von Hollow Skai
  • Professoraler Protest

    »Helden« von 1837: Über die »Göttinger Sieben« wurde am Sonntag eine Ausstellung eröffnet.
    Von Reimar Paul
  • Geschichte einer Psychiatrie

    Sechs von sieben Ärzten an Krankenmordaktionen beteiligt: Faschismus in Stralsund, von Medizinern erforscht.
  • Warten auf Saville

    Warum man militant wird: 36 Jahre nach dem Blutsonntag von Derry (2 und Schluß)
    Von Jürgen Schneider
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es wurde gesagt, das Kapital sei nicht mehr bereit, seinen Anteil am Gemeinwohl zu leisten. War das Kapital denn je dazu bereit?«
  • Mehr Schubkraft

    Jürgen Prott hat die Situation von Vertrauensleuten aus der IG Metall, der IG Bergbau, Chemie und Energie untersucht.
    Von Hubert Zaremba