1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Kriegsziel Pakistan

    USA bereiten Ausweitung des Afghanistan-Feldzuges auf Nachbarland vor. Pentagon-Chef kündigt Truppenentsendung an, wartet aber offiziellen »Hilferuf« aus Islamabad ab.
    Von Knut Mellenthin
  • Sieg der Solidarität

    jW-Delegation fliegt im Februar zur Buchmesse in Havanna. Die Internetredaktion soll von dort aus täglich berichten.
  • Hammer der Woche

    Die Angestellten im 21. Jahrhundert – Das Buch zum jW-Feuilleton
  • Etikettenschwindel in Kenia

    Karikatur der Demokratie: Wer für die USA die »Guten« sind und warum sie Wahlen fälschen dürfen.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Prodi-Regierung am Ende

    Italiens Staatspräsident Napolitano für Übergangsregierung von Fachleuten. Berlusconi fordert Neuwahlen.
    Von Micaela Taroni, Rom
  • Kein Advokat der Freiheit

    Was Erdogan mit dem Ende des Kopftuchverbots an türkischen Universitäten bezweckt.
    Von Nico Sandfuchs, Ankara

Die Bilanz der Mitte-links-Regierung nach 20 Monaten ist erschütternd: Nicht ein einziges der Berlusconi-Gesetze wurde angetastet, alle sind sie in Kraft, völlig unverändert.

Kommentar der taz vom Freitag zur Lage in Italien
  • Streik gegen Krieg

    Die Arbeitsniederlegungen vom Januar 1918 – Generalprobe der Novemberrevolution.
    Von Nick Brauns

Kurz notiert