Dossier: Glaubensfragen

Religion ist ein universelles Phänomen. Als eine der großen Weltreligionen hat das aus dem jüdischen Glauben hervorgegangene Christentum unsere Gesellschaft und Kultur tief geprägt. Seiner Botschaft von Liebe und Gleichheit steht eine Geschichte der Gewalt und sozialer Unterdrückung mithilfe der Kirchen entgegen. 500 Jahre Reformation führen vor Augen, dass die Trennung von Staat und Kirche längst nicht vollzogen ist.

Zuletzt aktualisiert: 28.03.2018

  • 29.03.2018

    »Ohne Religion wären wir besser dran«

    Ein Kreuz mit dem Kreuz: Sich religiöser Anordnungen zu widerset...

    Leipziger Atheisten machen am Karfreitag Party. Auch in anderen Städten heißt es: Schluss mit dem Tanzverbot! Ein weltanschaulich neutraler Staat darf seine Bürger nicht zur »Jesus starb für unsere Sünden«-Trauer verpflichten. Seit dem Urte...

    Gitta Düperthal
  • 27.01.2018

    Geist geistloser Zustände

    Nicht zimperlich. Rotarmisten entrümpeln eine othodoxe Kirche (u...

    Die Allianz von Staat und Kirche, die die Bolschewiki mit ihrem Dekret vom 2. Februar 1918 aufkündigten, war enger als das »Bündnis von Thron und Altar«, wie es zum Beispiel in Preußen herrschte. Denn ihr fehlte als Korrektiv die vom Protes...

    Reinhard Lauterbach
  • 30.10.2017

    Ein zwiespältiges Erbe

    Martin Luthers antijüdische Hetzschriften gegen das »böse, hurer...

    Am Dienstag feiert die evangelische Kirche die 500. Wiederkehr des Lutherschen Thesenanschlags in Wittenberg. Die Redaktion hat aus Anlass des Reformationsjubiläums den evangelisch-lutherischen Theologen und ehemaligen Professor für Kirchen...

    Gert Wendelborn
  • 20.10.2017

    Marias Sturmprediger

    Marienstatue aus Osteuropa und Lenin-Büste (von 1974 bis 1992 in...

    Zweimal ordneten Päpste in der Geschichte der katholischen Kirche ein »marianisches Jahr« an, 1954 und 1987/1988. Die jungfräuliche Muttergottes sollte die Schäfchen gegen Kommunismus, das Böse schlechthin, immunisieren. Josef Kardinal Frin...

    Arnold Schölzel
  • 21.09.2017

    Der Paulus-Effekt

    Massaker an und Verbrennung von Juden im elsässischen Sélestat i...

    David Kertzer, Pulitzer-Preisträger von 2015, hat die tiefe Verstrickung des Vatikans mit dem italienischen Faschismus in seinem 2014 erschienenen Werk »The Pope and Mussolini« (in deutscher Übersetzung 2016 unter dem Titel »Der erste Stell...

    Peter Gorenflos
  • 20.05.2003

    Markt der religiösen Möglichkeiten

    Konfessionsfreie Verbände sollten sich gegen GATS wehren, denn mit dem Dienstleistungsabkommen erreicht der Ausverkauf der Mündigkeit einen neuen Höhepunkt.

    Christoph Lammers
Berichte
  • 29.03.2018

    »Ohne Religion wären wir besser dran«

    Ein Kreuz mit dem Kreuz: Sich religiöser Anordnungen zu widerset...

    Am christlichen Karfreitag laden Atheisten zum Tanzen ein. Gespräch mit Philipp Möller

    Gitta Düperthal
  • 27.01.2018

    Geist geistloser Zustände

    Nicht zimperlich. Rotarmisten entrümpeln eine othodoxe Kirche (u...

    Vor 100 Jahren versuchten die Bolschewiki, Staat und Kirche in Russland zu trennen. Nach dem Ende der Sowjetunion hat die orthodoxe Kirche mittlerweile wieder Oberwasser.

    Reinhard Lauterbach
  • 15.12.2016

    Gottes Werk und Balaguers Beitrag

    Ins Jenseits gewechselt: Der Chef von Opus Dei, Javier Echevarrí...

    Chef von Opus Dei, Javier Echevarría, gestorben. Er bewahrte klerikal-faschistische Tradition

    Gerhard Feldbauer
  • 07.05.2016

    Ramelow und die »Ewigkeitszusage«

    Knapp eine halbe Milliarde Euro Steuergeld fließt in Deutschland jedes Jahr an die zwei Kirchen. Sachsens Linke fordert strikte Trennung von Staat und Religion. Teile der Partei halten dagegen

    Christina Müller
  • 19.02.2015

    Franziskus stärkt seine Macht

    Katholische Männerrunde: Mario Bergoglio mit Kardinälen im itali...

    Chef der Katholiken ernennt 20 neue Kardinäle. Öffnung und Festhalten an konservativen Grundsätzen beschworen

    Gerhard Feldbauer
  • 29.11.2012

    Gott oder Knast

    USA: In Kentucky garantiert der Allmächtige die innere Sicherheit. Wer das anzweifelt, dem droht Gefängnis.

    André Scheer
  • 18.03.2010

    Texas schreibt Geschichte um

    Star spangled Banner und Kreuz im Blick: Christlich-fundamentali...

    Säkularisierung raus, Reagan rein: christlich-konservative Neuausrichtung des Lehrplans.

    Philipp Schläger, New York
  • 06.05.2009

    Jesus und die Matratzen

    »Jetzt wird selektioniert« – Ordensmutter Uriella

    Adios, Amora: Einer Sekte gehen die Lichter aus.

    Colin Goldner
  • 15.11.2007

    Bibel statt Wissenschaft

    Der christliche Themenpark »The Holy Land Experience« in Orlando...

    Glaubenssätze ersetzen an den Schulen zunehmend Evolutionslehre, mit Unterstützung führender CDU-Politiker.

    Holger Elias
  • 24.02.2007

    Mission Mattscheibe

    Das Bild der Kirche in Film und Fernsehen – eine medienhistorische Untersuchung der Uni Erlangen-Nürnberg.

    Thomas Klatt
  • 03.08.2004

    Nicht glauben – denken!

    Seine Religion war keine Religion: Eine Briefmarke und eine Ausstellung in München erinnern an Ludwig Feuerbach

    Nick Brauns
  • 21.08.2003

    Knebelnde Klauseln

    Reichskonkordat führt heute noch zum Schmusekurs mit den Kirchen

    Notker Bakker
  • 28.06.2000

    Sprengstoffhunde im Theater

    »Corpus Christi« und der heilige Zorn eifrig-frömmelnder Gotteskrieger

  • 31.03.2000

    Falsches Bekenntnis

    Der Vatikan sollte endlich seine Archive öffnen.

    Dieter Frielinghaus
Analysen
  • 30.10.2017

    Ein zwiespältiges Erbe

    Martin Luthers antijüdische Hetzschriften gegen das »böse, hurer...

    Abweichler und andere Religionen wie die jüdische verfolgte der Reformator Martin Luther mit Vehemenz – zugleich war er einer der ersten Kritiker des Frühkapitalismus

    Gert Wendelborn
  • 21.09.2017

    Der Paulus-Effekt

    Massaker an und Verbrennung von Juden im elsässischen Sélestat i...

    In das von Saulus begründete Christentum gingen von Anfang an antijudaistische Stereotype ein. Der britische Althistoriker Hyam Maccoby hat Kontinuitäten erforscht

    Peter Gorenflos
  • 27.05.2017

    Gespaltene Bewegung

    Im Rahmen des diesjährigen Kirchentages feiert die Evangelische ...

    Als sich die Reformation zu einer Bedrohung der politischen Verhältnisse ausweitete, bekannte sich Luther entschieden zu den Herrschenden

    Gert Wendelborn
  • 13.04.2016

    Der Versöhnler

    »Beliebt vor Gott und Menschen«? Franziskus mit Rabbi Abraham Sk...

    Seit drei Jahren ist Papst Franziskus im Amt. Als Reformer gefeiert, will er sich mit seinen reaktionären Erzfeinden verständigen

    Gerhard Feldbauer
  • 29.08.2015

    Stoßkraft der Reformation

    Heinrich Heine: Die Reformation war nicht nur ein Bruch mit der ...

    1835 erschien in Hamburg Heinrich Heines »Zur Geschichte der Religion und Philosophie in Deutschland«.

    Martin Hundt
  • 28.12.2013

    Dem Kapital an die Wurzel

    Bedingungen, die zur Verelendung führen, müssen beseit...

    »Evangelii Gaudium« von Papst Franziskus: Keine Revolution, aber ein Programm, das dazu führen könnte.

    Kuno Füssel und Michael Ramminger
  • 30.03.2013

    Ein widersprüchlicher Papst

    11: Franziskus I. auf Plakaten der Peronistischen Partei, trotz ...

    Franziskus I.: Traditionalistische Katholiken gehen auf Distanz, Befreiungstheologen setzen ihre Hoffnung in ihn.

    Adalbert Krims
  • 04.03.2013

    Im Dienste der Aufklärung

    Im Namen des Christentums: »… hinter all den horren...

    Karlheinz Deschners »Kriminalgeschichte des Christentums« kommt zum Abschluß. Eine Betrachtung der Prinzipien seiner Kritik.

    Wolfgang Beutin
  • 22.12.2012

    Das Reich Gottes

    Moses wird unter Jahwes Anleitung gegen den Widerstand des &auml...

    Unterdrückung und Freiheit im Alten Testament. Teil 1: Eine theologische Schriftauslegung.

    Thomas Wagner
  • 24.12.2008

    Wortreiches Verschweigen

    Vor dem Kapital zu Kreuze kriechen? Turm der Matthäuskirche vor ...

    Weihnachtsgeschichte 2008: Deutschlands Evangelische Kirche glaubt an Kapital und Militär.

    Dieter Frielinghaus
  • 06.12.2007

    Der Papst und die anderen

    Keine Moral ohne Christentum? Papst Benedikt XVI. während einer ...

    Nur wer glaubt, was Benedikt XVI. glaubt, hofft richtig. Gedanken zu seiner zweiten Enzyklika.

    Uta Ranke-Heinemann
  • 05.12.2007

    Schöngeist der Gegenaufklärung

    Martin Mosebach: »Die Welt ist unreformierbar, es gibt keine Rez...

    Der Büchnerpreisträger Martin Mosebach. Zur gesellschaftlichen Praxis und politischen Theologie eines selbsterklärten Reaktionärs.

    Thomas Wagner
  • 13.08.2005

    Der Name der Rose

    Oder wie Päpste sich verrätseln.

    Hans Heinz Holz
  • 02.03.2004

    Kreuz und Kopftuch

    Kritik der Religion ist Voraussetzung aller Kritik: Die Linke und die Kopftuch-Debatte.

    Alexander Bahar
Geschichtliches
  • 26.07.2017

    Der kirchliche Sündenfall

    Mit Gottes Segen, egal ob evangelisch oder katholisch, in den Kr...

    Vor 60 Jahren verabschiedete der Bundestag ein Gesetz über die religiöse Betreuung der Soldaten der Bundeswehr durch protestantische Geistliche

    Christian Stappenbeck
  • 09.04.2015

    »Dem Rad in die Speichen fallen«

    Dietrich Bonhoeffer (4.2.1906–9.4.1945): »Wie wird Friede?...

    Als Christ muss man nicht nur trösten, sondern auch eingreifen. Am 9. April 1945 wurde Dietrich Bonhoeffer ermordet

    Horsta Krum
  • 20.07.2013

    Mit dem Heil der Kirche

    Hitlers Vizekanzler Franz von Papen (2. v. l.) und Kardinalstaat...

    Durch das Reichskonkordat wurde dem Naziregime der Segen des Papstes erteilt.

    Alexander Bahar
  • 06.04.2013

    Friede auf Erden

    Friedensbotschafter und Berufungsinstanz der Befreiungstheologen...

    Vor 50 Jahre veröffentlichte Papst Johannes XXIII. seine »Enzyklika Pacem in terris«. Ein Rückblick auf ihre Rezeptionsgeschichte.

    Gerhard Oberkofler
  • 15.11.2012

    Praktiker der Aufklärung

    Der »große Zorn« des Volkes: Jacques-Ren&eacut...

    An Jacques-René Hébert scheiden sich die Geister. Er war eine zentrale Figur in den revolutionären Geschehnissen der Jahre 1792 bis 1794 in Frankreich, Wortführer der ­Volksmassen und Protagonist der »Entchristianisierung«.

    Alexander Bahar
  • 27.10.2012

    Treue Katholiken

    Am Tag der Seligsprechung: Eine Prozession ehrt Franco-treue Gei...

    Am 28. Oktober 2007 sprach Papst Benedikt XVI. 498 Kreuzritter Francos selig.

    Gerhard Feldbauer
  • 15.03.2010

    Von der Kirche zur Welt

    Der Theologieprofessor Hanfried Müller (geboren am 4. November 1...

    Zur Geschichte von Kirche und Gesellschaft in Deutschland seit 1945

    Hanfried Müller
  • 17.02.2000

    Wie geht Rom mit seinen Sünden um?

    Vor 400 Jahren wurde Giordano Bruno auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

    Gerhard Feldbauer
  • 08.02.1999

    Zwischen Konterrevolution und Kontakten zu Lenin

    Ostpolitik des Vatikans begann bereits im Februar 1917

    Gerhard Feldbauer
Essays
  • 22.10.2014

    Rotlicht: Papst

    Trotz aller Reformen des Papstes Franziskus: Er ist das bisher l...

    Ob Jesus Christus tatsächlich gelebt hat, ist umstritten.

    Gerhard Feldbauer
  • 17.08.2013

    Über die katholische Kirche

    In »Mit Gott und den Faschisten« schildert Karlheinz Deschner die Verstrickungen des Vatikans mit Mussolini, Franco, Hitler und Ante Pavelic.

    Reinhard Jellen
  • 15.03.2013

    Keine frohe Botschaft

    Aus Ratzingers Retorte: Benedikt XVI. und sein Nachfolger Kardin...

    Nach Benedikt XVI. wurde nun erstmals ein Mann aus Lateinamerika zum Papst gewählt. Ändern wird sich dadurch im Vatikan nichts.

    Uta Ranke-Heinemann
  • 02.12.2009

    Regieren im Weihrauch

    Spirituelles Zentrum gegen Frauen, Muslime, Marxismus ... – das ...

    In Griechenland ist die Kirche Verfassungsorgan und fester Bestandteil des Klientel-Systems.

    Hansgeorg Hermann
Porträts
  • 01.06.2013

    Frische Luft

    Unvollendeter und abgebrochener Reformprozeß: Eröffnu...

    Ein Papst, der die reaktionäre Traditionslinie der Kurie unterbrach: Vor 50 Jahren starb Johannes XXIII.

    Gerhard Feldbauer
  • 01.10.2012

    In Grün: die Prophetin

    Arbeiten gegen den Gott mit den blutigen Händen: Uta Ranke-...

    Zum 85. Geburtstag von Uta Ranke-Heinemann

    Horst Herrmann
  • 10.03.2009

    Der Systematiker

    »Von der Kirche zur Welt« – Haareziehen im Dorf La Higuera, Boli...

    Dialektiker vom Format Hegels: ein Nachruf auf den Theologen Hanfried Müller.

    Dieter Kraft
Reportagen
  • 08.11.2008

    Sonne, Mond und Sterne

    Religiöser Synkretismus: In Vale do Amanhecer mischen sich Chris...

    Der Orden von Vale do Amanhecer ist ein besonders bizarrer Teil der spirituellen Welt Brasiliens.

    Peter Steiniger
  • 07.06.2008

    Bei Shiva und Vishnu

    Totenzeremonie am Ganges mit betendem Sadhu (Wanderasket, rechts...

    Indiens spirituelles Image und die soziale Wirklichkeit: Brahmanen, Wanderasketen und ein überkommenes Kastenwesen.

    Roland Platz
Interviews
Kommentare
Auszüge
  • 28.11.2013

    Diese Wirtschaft tötet

    Hunger wird gemacht: Graffiti am Bauzaun des Neubaus der Europäi...

    Die Kirche soll sich engagieren: Gegen Niedriglohn, Armutsverwaltung und den Ausschluß von Menschen.

    Papst Franziskus
Dokumentationen
  • 03.07.2000

    Sittenstrenge

    jW dokumentiert ein Schreiben des evangelischen Geistlichen Peter Franz zum Theaterstück »Corpus Christi«

    Peter Franz
Rezensionen
  • 18.09.2017

    Falsche Götter

    Verweltlichung des Übernatürlichen: Coca-Cola zum Abendmahl auf ...

    Publikationen der katholischen Linken führen Religionskritik auf ihren materialistischen Kern zurück

    Helge Meves
  • 17.04.2014

    Hinreißender Staatsfeind

    Jesu Ruf nach dem Königreich Gottes ist einer zur Revolutio...

    Reza Aslan porträtiert Jesus von Nazaret als Sozialrevolutionär.

    Thomas Wagner
  • 29.04.2013

    Das Geheime bleibt geheim

    Hauen und Stechen im Vatikan: Ein Buch von Andreas Englisch.

    Arnold Schölzel
  • 06.12.2010

    Glaube und Geldgier

    Großer Gott, wir loben Dich – Beten vor der
Bischofs...

    »Violettbuch Kirchenfinanzen«: Wie der christliche Klerus den Staat ausnimmt.

    Gerd Feldkamp
  • 10.06.2010

    Der Papst und sein Heiliger

    Propagandist päpstlicher Herrschaftsgewalt: Bonaventura,
b&...

    Joseph Ratzingers Habilitationsschrift ist in einer Neuausgabe erschienen.

    Hans Heinz Holz
  • 02.04.2009

    Glatter Irrsinn

    Wo sind die Überraschungen? Regisseur Larry Charles und Talkmast...

    Vor Weltreligionen wird gewarnt: Der Mainstream-Dokfilm »Religulous«

    Christof Meueler
  • 15.12.2007

    Lob des Atheismus

    Lob der Wissenschaft: August Bebel zeigt sich vom Erkenntnisdran...

    Der Sozialdemokrat und Atheist August Bebel als Religionskritiker.

    Ralph Metzger
  • 06.08.2007

    Wo Alois den Most holt. Papsttum im Kinderbuch

    Unwichtiges wird kurzgehalten. Kreuzzüge, Inquisition und Kirchenspaltung müssen mit zwei Seiten vorlieb nehmen.

    Thomas Behlert
  • 24.07.2006

    Transzendente Sehnsucht

    "Atheismus ist die letzte Stufe des Theismus" (Marx)

    Der Rechtshistoriker Uwe-Jens Heuer hat ein Buch über »Marxismus und Glauben« geschrieben.

    Hermann Klenner
  • 22.02.2003

    Kirchenmäuse

    Ein akribisches Buch über Besitzstände der beiden großen christlichen Kirchen in der Bundesrepublik

    Gisela Frielinghaus
Literatur
  • Problemfall Religion

    Gerhard Czermak

    Gerhard Czermak argumentiert in Problemfall Religion hart, aber fair. Seine Anklage insbesondere gegen die christlichen Kirchen ist so breit aufgestellt wie bestürzend konkret. Dabei wirbelt er nicht bloß Staub aus längst vergangenen Zeiten auf, sondern bringt auch aktuelle Fakten ans Licht, die selbst Gläubigen noch gänzlich unbekannt sein dürften. Aber wen wundert das schon – die Kirchen leben eben auch von der Unkenntnis ihrer Anhänger.
    480 Seiten, Hardcover

    ISBN: 978-3-8288-3285-5

  • Luther to go

    Frank Schumann (Hg.)

    Bekanntlich empfahl Luther, dem Volk aufs Maul zu schauen - und hielt es selber so. Eindringlich bildhaft, reich an sprichwörtlichen Redensarten, wohlklingend und vielfältig abgestuft ist seine Sprache. Und weil dem Mönch nichts Menschliches fremd war, finden sich in dieser Sammlung Zitate zu Wein, Weib und Gesang, zur Verfasstheit des Christenmenschen und der Obrigkeit, zum gottgefälligen und sündigen Leben. Vieles ist in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen, doch so reich sprudelt der Quell, dass sich manches neu entdecken, neu verstehen lässt.

    ISBN: 978-3-355-01841-8

Artikel dieses Dossiers ausdrucken (Online-Abo erforderlich!)