Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
20.08.2019, 18:49:36 / Ausland

Kaschmir-Konflikt: Pakistan will vor internationalen Gerichtshof

Ein Polizist neben einem gepanzerten Fahrzeug im indischen Teil
Ein Polizist neben einem gepanzerten Fahrzeug im indischen Teil Kaschmirs (16.08.2019)

Islamabad. Pakistan will sich angesichts des Kaschmir-Konflikts mit Indien an den Internationalen Gerichtshof in Den Haag wenden. »Es wurde eine grundsätzliche Entscheidung getroffen, das umstrittene Kaschmir vor den Internationalen Gerichtshof zu bringen«, wurde Außenminister Shah Mehmood Qureshi am Dienstag von lokalen Medien zitiert. Die Entscheidung sei unter Berücksichtigung aller rechtlichen Aspekte getroffen worden, berichtete der lokale TV-Sender GeoTV Qureshi. Der Zeitung Dawn zufolge habe der Sonderassistent des Ministerpräsidenten, Firdous Ashiq Awan, nach einer Kabinettsitzung zu Journalisten gesagt, dass das Kabinett eine grundsätzliche Genehmigung erteilt habe.

Pakistan und Indien streiten seit ihrer Unabhängigkeit vor mehr als 70 Jahren um die Region im Himalaya. Indiens Regierung hatte dem Bundesstaat Jammu und Kaschmir am 5. August den Teilautonomiestatus entzogen. Bisher hatte die Region unter anderem eine eigene Verfassung und weitgehende politische Kompetenzen. Pakistan bezeichnete den Schritt als »illegal«. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland