Aus: Ausgabe vom 15.09.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

Demonstration für eine solidarische Stadt. Im Anschluss ab 14 Uhr ein zweistündiges Kulturprogramm mit Redebeiträgen und Musik. Sonnabend, 15.9., 12 Uhr, Freiheitsplatz, Hanau. Veranstaltet vom Initiativenbündnis »Solidarität statt Spaltung«

»Deutschland und Europa im Cyber- und Informationskrieg«. Der Eröffnungsvortrag der Reihe »Friedenspolitische Strategien gegen Militarisierung und Kriegsgefahr« stellt das »Kommando Cyber- und Informationsraum« der Bundeswehr sowie dessen EU-Pendant vor. Zu deren Auftrag gehört die gezielte Beeinflussung der öffentlichen Meinung innerhalb der EU wie auch in den südlichen und östlichen Nachbarländern einschließlich Russland. Der Referent Christoph Marischka ist Autor zahlreicher Studien und Texte zum Thema und engagiert sich bei der Informationsstelle Militarisierung e. V. Montag, 17.9., 20 Uhr, Friedens- und Umweltzentrum (FUZ), Pfützenstr. 1, Trier. Veranstalter: u. a. AGF Trier, DFG-VK Trier

Film und Vortrag: »Por la Vida – Für das Leben«. Dokumentarfilm der kubanischen Filmemacherin Niurka Dámarys Rodríguez über Kubas weltweite humanitäre Hilfe am Beispiel des Ebola-Einsatzes. Vorab führt die Tropenmedizinerin Regina Mertens in die Ebola- und Seuchenproblematik ein, der Arzt Klaus Piel berichtet über Kubas Internationalismus. Montag, 17.9., 19 Uhr, Magda-Thürey-Zentrum, Lindenallee 72, Hamburg. Veranstalter: DKP und Cuba Sí Hamburg. Info: kurzlink.de/Porlavida

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Feuilleton