75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Sozialpolitik

    Tod vor Rente

    Es ist belegt: Altwerden ist eine Klassenfrage. Wer länger malocht, stirbt früher, besonders Niedriglöhner, berichtete die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung.
    Von Oliver Rast
  • Heimatfrontspaltung

    Berlin reagiert auf die gespaltene Lage – Kiew politisch vertrösten, bei den Rüstungslieferungen so viel drauflegen, dass es nicht zum Eklat kommt – nicht mehr einheitlich. Das war am Wochenende zu besichtigen.
    Von Arnold Schölzel
  • Aufstieg des globalen Südens

    Vorwärts zur Entdollarisierung

    Die Staaten des BRICS-Bündnisses werden immer unabhängiger vom US-Dollar. Zudem gibt es Überlegungen über die Schaffung einer eigenen Währung.
    Von Wiebke Diehl
  • Marxismus

    Marxismus wider Hegel

    Über den italienischen Philosophen Galvano Della Volpe.
    Von Alfred J. Noll
  • Repressionen gegen Asylsuchende

    »Dieser Beamte ist als Hardliner bekannt«

    Kirchenasyl gebrochen: Ausländerbehörde nimmt kurdische Geflüchtete in Abschiebehaft. Ein Gespräch mit Tom Brandt, Berater des ökumenischen Netzwerks Asyl in der Kirche Nordrhein-Westfalen.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Machtmissbrauch

    34 Schüsse

    Der Protest gegen brutale Polizeigewalt gegen einen 19jährigen in Herford endete infolge von Beamtenwillkür vorzeitig. Der Betroffene ist wegen seiner zahlreichen Schussverletzungen querschnittsgelähmt.
    Von Emre Sahin
  • Druck von rechts

    Scharfmacher legt los

    Der neue CDU-Generalsekretär Linnemann hetzt in seinem ersten Interview. Unbeantwortet bleibt das nicht. Kritik kommt unter anderem aus seiner eigenen Partei, dem sogenannten Arbeitnehmerflügel.
    Von Kristian Stemmler
  • Regierung als Selbstbedienungsladen

    Wer hat, kriegt noch mehr

    Das Bundeskabinett genehmigt sich einen üppigen Inflationsausgleich – nach Tarifeinigung im öffentlichen Dienst, versteht sich. Der Sozialverband VdK äußerte dazu eine deutliche Kritik.
    Von Gudrun Giese
  • Wohl von Nutztieren

    »Tierquälerische Transportpraxis«

    In Bayern lieferten sich Abgeordnete im Umweltausschuss einen Schlagabtausch über Rinderexporte in Drittländer außerhalb der EU. Grüne wollten mittels Antrag Transportverbot durchsetzen.
    Von Oliver Rast
  • Steigende Temperaturen

    Extremwetter mit schweren Folgen

    Das Thermometer steigt vielerorts – die Folgen: Hitzerekorde, Starkregen, Erdrutsche. Am Wochenende kamen Menschen durch verschiedene Wetterphänomene zu Schaden oder ums Leben.
    Von David Maiwald
  • Migrationspolitik

    Tunesiens Präsident gibt nach

    Tunesien: Spitzenpolitiker aus der EU schließen neuen Flüchtlingsdeal nach Vorbild der Türkei.
    Von Jörg Tiedjen
  • Gegen die Isolation

    Ehrgeizige Ziele

    Erstmals seit zehn Jahren hat sich ein iranischer Präsident wieder auf Afrikatournee begeben und besuchte in der vergangenen Woche Kenia, Uganda und Simbabwe.
    Von Knut Mellenthin
  • US-Gefängnissystem

    Der Hitze schutzlos ausgeliefert

    Die gegenwärtig sehr hohen sommerlichen Temperaturen treffen Inhaftierte in US-Gefängnissen besonders schwer und haben bereits zu zahlreichen Todesfällen geführt.
    Von Jürgen Heiser
  • Beziehungen zu Lateinamerika

    Gipfel mit Konfliktpotential

    In Brüssel beginnt an diesem Montag ein zweitägiges Treffen zwischen der EU und dem südamerikanischen Staatenbündnis CELAC. Dabei gibt es zahlreiche Konfliktpunkte.
    Von Frederic Schnatterer
  • Entscheidung in Madrid

    Endspurt zur Wahl

    In Spanien will das neugegründete Linksbündnis Sumar eine Rechtsregierung unter Beteiligung der Faschisten von Vox verhindern. Wichtige Themen werden im Wahlkampf allerdings ausgeblendet.
    Von Carmela Negrete
  • Stoiber des Tages: Maurizio Fugatti

    Der Landeshauptmann von Trentino, Maurizio Fugatti, eifert dem früheren bayerischen Ministerpräsidenten Stoiber nach und will »Problembärin« Gaia erschießen lassen - das oberste Verwaltungsgericht hat dies nun verboten.
    Von Nick Brauns

Diesen Krieg zu beenden ist zunächst ein moralisches Gebot, aber auch das Beste, was wir für die Weltwirtschaft tun können.

US-Finanzministerin Janet Yellen kündigte beim G20-Finanzministertreffen in Gandhinagar, Indien, die »doppelte Unterstützung« für die Ukraine an
  • Rohstoffstrategie

    Grenzstreit im Golf

    Iran fordert die Beteiligung an einem Öl- und Gasfeld im Persischen Golf, das neben der Islamischen Republik auch Kuwait und Saudi-Arabien als exklusives Eigentum beanspruchen.
    Von Knut Mellenthin
  • Steigende Lebenshaltungskosten

    Die Profit-Preis-Spirale

    Frankreich: Studie zu Verursachern und Profiteuren der Inflation bei Lebensmitteln zeigt, dass diese im wesentlichen profitgetrieben ist.
    Von Raphaël Schmeller
  • Filmbusiness

    Und: Action!

    Mit Plakaten und Sprechchören haben Schauspieler in mehreren US-Städten ihren Streik begonnen. Es ist der erste Doppelstreik von Schauspielern und Drehbuchautoren in den USA seit mehr als 60 Jahren.
  • Kunst

    Vom Ich zum Wir

    Die Ausstellung »Freundschaften« im Kunstmuseum Wolfsburg zeigt Gemeinschaftswerke von Dada bis heute.
    Von Matthias Reichelt
  • Unterwegs

    Lenin im Spätverkauf

    Im alten, frischgetünchten Intercity nach Krakow gab es Kotelett und eine Stunde Verspätung. Beides nicht so schlecht.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Pop

    Flusen im Kopf

    Auf Feine Sahne Fischfilets Album »Alles glänzt« glänzt nicht alles.
    Von Fabian Lehmann
  • Rock

    Kulturelle Aneignung galore

    Megaton war eine im wahrsten Sinne fixe Idee von Les Humphries und Jimmy Bilsbury, dem damals noch gut harmonierenden Kompositionsteam der Les Humphries Singers.
    Von Frank Schäfer
  • Nachschlag: Revierverhalten

    Was machen eigentlich Katzen so den ganzen Tag? In Weimar hat man ihnen Peilsender und Videokameras umgebunden – das Ergebnis hat vor allem die Halter verblüfft, die vom Doppelleben ihrer Lieblinge nichts ahnten.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Ideologieproduktion

    Auf dem Irrweg

    Mobilmachung an der geschichtspolitischen Front: Der Historiker Martin Schulze Wessel liefert Kriegspropaganda im Gewand der Wissenschaft.
    Von Harald Projanski
  • Kritische Kirchengeschichte

    Vorbereitete Flucht

    Eine lesenswerte Gegengeschichte der katholischen Kirche in Köln.
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben von Mieterecho, SoZ und Antifa.
  • Tennis

    Eine altmodische Eingebung

    Rasentennis ohne Rasen, haufenweise Fehler und die Macht der tschechischen Linken: Die Ungesetzte Marketa Vondrousova gewinnt Wimbledon.
    Von Peer Schmitt

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!