3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • »Sozialpartnerschaft«

    Team Kapital

    DGB-Chefin Yasmin Fahimi singt das Lied der deutschen Industrie, empört sich über Begrenzungen bei Boni und Dividenden für Manager.
    Von Sebastian Edinger
  • EU-Skandal

    Marokko hört mit

    Katar ist nicht der Hauptakteur beim jüngsten EU-Skandal. Es geht nicht nur um Korruption, sondern auch um Spionage.
    Von Jörg Tiedjen
  • EU-Skandal

    Westsahara im Hintergrund

    Marokkanische Einflussnahme in EU und anderswo seit langem bekannt. Es geht um die territorialen Ansprüche.
    Von Jörg Tiedjen
  • Das Erbe der Sowjetunion

    Der erste Schritt

    Die Gründung der UdSSR am 30. Dezember 1922 brachte etwas Neues in die Welt: Den Anfang vom Ende des kolonialen Zeitalters. Der Westen hat noch immer Angst vor dem Sowjetstaat.
    Von Arnold Schölzel
  • Kampf dem Atomtod

    »Stuttgart ist Zielscheibe Nummer eins«

    Baden-Württemberg: Friedensappell fordert Schließung von Eucom und Africom sowie Abzug aller US-Atomwaffen. Ein Gespräch mit Konni Lopau.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Durchhalteparolen

    Olivgrün will Siegfrieden

    Entscheidung auf dem »Schlachtfeld«: Vizekanzler Habeck gibt sich von bevorstehender militärischer Niederlage Russlands in der Ukraine überzeugt.
    Von Kristian Stemmler
  • Wohnkrise in der Mainmetropole

    Rückzugsort auf Zeit

    Frankfurt am Main: Wohnungslose besetzten Haus im Gallusviertel. Abriss droht 2023.
    Von Gitta Düperthal, Frankfurt am Main
  • Medizinische Versorgung

    Revolution bleibt aus

    Jahresrückblick 2022. Heute: Krankenhausreform. Lauterbachs Konzept tastet Fallpauschalen kaum an. Die Revolution im Gesundheitswesen bleibt aus.
    Von Gudrun Giese
  • Bodenmarkt

    Acker als Spekulationsobjekt

    Brandenburg: Der Landesbauernverband fordert vom zuständigen Ministerium die Beschleunigung der Agrarstrukturgesetzgebung.
    Von Oliver Rast
  • 25. Knesset

    Wieder Netanjahu

    Knapp zwei Monate nach der Wahl hat das Parlament in Israel die Regierung des Siegers Benjamin Netanjahu gebilligt.
  • Jahresrückblick

    Der Sieg blieb aus

    Jahresrückblick 2022 Heute: Russland und Ukraine. Wesentliche Kriegsziele verfehlt. Antirussische Mobilisierung erfolgreich.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Italien

    Stunde der Wahrheit

    Nach Versprechen aus dem Wahlkampf: Faschistische Parlamentsmehrheit segnet in Italien Krisenhaushalt ab.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Mit und gegen China

    Seoul mit neuer Strategie

    Südkorea stellt Leitlinien für Indopazifikpolitik vor. Balanceakt zwischen USA und China.
    Von Matthias István Köhler
  • Mietenwahnsinn in Spanien

    »Wohnungen werden meist von armen Frauen besetzt«

    Madrid: Schwerkranke 76jährige kurz vor Heiligabend geräumt. Aktivisten planen Besetzung. Ein Gespräch mit Mercedes López, Sprecherin der Plattform der von Hypotheken Bedrohten.
    Interview: Carmela Negrete

Mit der serbischen Regierung gibt es auf dem westlichen Balkan einen verlängerten Arm Russlands.

Adis Ahmetovic, SPD-Bundestagsabgeordneter, am Donnerstag im Rundfunk Berlin-Brandenburg
  • Folgen der Erderwärmung

    Schlechtes Jahr für Artenschutz

    WWF-Bilanz: Wirbeltierbestände gehen stark zurück, Bedrohung durch Klimakrise nimmt zu.
    Von Raphaël Schmeller
  • Nahrungsmittelhandel

    Boom verpufft

    Jahresrückblick 2022. Heute: Lieferdienste von Lebensmitteln nach steilem Aufstieg in der Coronakrise längst in schweren Turbulenzen. Union Busting gegen Gewerkschafter.
    Von Gerrit Hoekman
  • Arbeitskampf

    Militär kontrolliert

    An britischen Flughäfen streikt das Personal der Grenzschutzbehörden mittlerweile seit einigen Tagen.
  • Geschichte

    Ein neuer Aufschwung

    Kaiser am Beginn historischer Umbrüche: 900 Jahre Friedrich I. Barbarossa.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Lyrische Hausapotheke

    Gefährliche Tiere

    Verbrennungslärm zum Frühstück, / Bückling aus nachhaltiger Fischerei, / und du hockst da, als hättest du / drei Irrenhäuser geschluckt.
    Von Kai Pohl
  • Berufskunde

    Vom Aussterben bedroht: Der Schuster

    Nicht unbedeutend, dass gerade »Schuster, bleib bei deinem Leisten« so oft zitiert wird. Mit dem Verschwinden der Schuster werden solche Spruchweisheiten unverständlich.
    Von Marc Hieronimus
  • Direkte Aktion in Lützerath

    Bis zur bevorstehenden Räumung des vom Braunkohletagebau bedrohten Dorfes bereiten sich die dort ausharrenden Klimaschutzaktivisten auf das zu erwartende Großaufgebot der Staatsmacht vor.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Jahresrückblick 2022

    Spanien legt vor

    Heute: Frauenrechte unter einer linkssozialdemokratischen Regierung. PSOL und Podemos haben wichtige Gesetze erlassen, das Thema Sexarbeit bleibt umstritten.
    Von Carmela Negrete
  • Ziviler Ungehorsam gegen Autobahnbau

    Kampagne »Fecher bleibt – keine A 66!« widersetzt sich der Rodung des Fechenheimer Waldes in Hessen. Außerdem: KV Berlin gegen Profitmaximierung mittels Arztpraxen.
  • Jahresrückblick

    Der höchste Sieg

    Das war das argentinische Sportjahr 2022.
    Von André Dahlmeyer
  • Beim Fananwalt

    Die Datei muss weg

    Das Verwaltungsgericht Wiesbaden hat entschieden, dass eine anlasslose Massenüberwachung von Flugpassagieren rechtswidrig ist.
    Von René Lau