Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • TVL 2019

    Eine Handvoll Euro mehr

    Einigung in den Tarifverhandlungen des öffentlichen Dienstes. Forderungen nur teilweise durchgesetzt
    Von Susanne Knütter
  • Bundeswehr

    Kriegsspiel in der Heide

    Die Militärstadt »Schnöggersburg« wird teurer als gedacht. Großübungen sind schon in vollem Gange.
    Von Susan Bonath
  • Friedensbewegung

    Protest gegen Showroom der NATO

    »Krieg zerstört Lebenswelt« ist das Motto des diesjährigen Ostermarschs in Sachsen-Anhalt.
    Von Susan Bonath
  • Digitalisierung

    »Hallo, Alexa«

    KI-Sprachassistenten bilden den nächsten Entwicklungsschritt des digitalen Kapitalismus. Immer bereit, zuzuhören, eröffnen sie nicht nur der Überwachung Tür und Tor, sondern machen auch das Shoppen grenzenlos
    Von Timo Daum
  • Diskussion über Rassismus

    Auf Spurensuche

    Bundestagsfraktion von Die Linke veranstaltet »Antirassismuskonferenz«. Debatte zeigt Fallstricke auf
    Von Jan Greve
  • Solidarität mit Rojava

    Kreuzberger Außenpolitik

    Bezirksparlament von Friedrichshain-Kreuzberg beschließt offizielle Partnerschaft mit Stadt in Nordsyrien
    Von Nick Brauns
  • Personalnotstand

    Pfleger als Lückenfüller

    Integration ausländischer Fachkräfte setzt bessere Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten voraus
    Von Bernd Müller
  • Koreanische Halbinsel

    Großmanöver abgesagt

    USA und Südkorea ersetzen Truppenaufmarsch durch Kommandoübungen
  • Präsidentschaftswahl im Senegal

    »Vor allem viele junge Leute waren gegen ihn«

    Senegal: Präsident Sall laut vorläufigem Endergebnis wiedergewählt. Unterstützung auch von Linken. Ein Gespräch mit Maguèye Kassé
    Interview: Arnold Schölzel
  • Kurzer Freigang für Lula

    Symbolträchtig

    Ein brasilianischer Polizeibeamter mit einem Aufnäher der Miami Police SWAT eskortierte den in politischer Haft befindlichen früheren Präsidenten Lula zur Totenwache für dessen Enkel Arthur.
  • Mit Rosa gegen Rechts

    »Wer sich nicht bewegt …«

    Hunderte Teilnehmer bei zweiter Rosa-Luxemburg-Konferenz in Wien
    Von Christian Kaserer, Wien
  • Landverteilung in Indien

    Kein Landrecht für Indigene

    Indiens Justiz untergräbt Schutz der Waldbewohner und legitimiert Vertreibungen.
    Von Silva Lieberherr
  • USA gegen Venezuela

    Ziel: Regime-Change

    Nach wie vor droht ein Krieg der USA gegen Venezuela. Und die Bundesregierung stellt sich auf die Seite Washingtons.
    Von Heike Hänsel

Zitat des Tages

Ich glaube, dass das rot-rot-grüne Modell, wenn es funktioniert und wir unsere Arbeit vernünftig machen, übertragbar ist auf den Bund.

Raed Saleh, SPD-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, am Wochenende im Neuen Deutschland zu seiner Halbzeitbilanz der Landesregierung von SPD, Die Linke und Grünen
  • Anschluss der DDR

    Filiale des Westens

    Studie: Firmen in Ostdeutschland kleiner und unproduktiver. Leibniz-Institut fordert, ländliche Regionen aufzugeben.
  • Jobabbau in Frankreich

    Macrons Zynismus

    Das Ende des Ford-Werks im französischen Blanquefort verdeutlicht die Sinnlosigkeit von Steuergeschenken
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Währungsunion

    Paris und Berlin uneinig

    Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron sprachen am vergangenen Mittwoch in Paris über ein gemeinsames Budget für die Euro-Zone.
    Von Steffen Stierle
  • Ein Exemplar des »Staatsadels«

    Rastignac im Élysée

    Das Soziologen-Ehepaar Pinçon-Charlot zeichnet Emmanuel Macrons bürgerliche Karriere nach
    Von Hansgeorg Hermann
  • »Rückkehr des Autoritarismus«

    Kontrollverlust und Widerstand

    Neues Heft der Zeitschrift Z analysiert die Krise des politischen Systems
    Von Holger Czitrich-Stahl

Kurz notiert

  • Wintersport

    Nicht mal in Sibirien

    Trotz Schneemangels: Die 29. Winter-Universiade im russischen Krasnojarsk ist eröffnet
    Von Hartmut Hübner
  • Die Wahrheit über den 24. Spieltag

    Kurz durfte man sich vor einer Woche Hoffnung machen, dass es im Meisterschaftskampf spannend bleibt. Doch nach der 1:2-Niederlage des BVB gegen Augsburg sieht man klarer.
    Von Klaus Bittermann
  • Aktuelle Zuschriften

    Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Man mag es bedauern, dass Linke heute entweder eklektisch statt dialektisch denken oder sich überhaupt wenig mit marxistischer Theorie beschäftigen «