Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • TVL 2019

    Eine Handvoll Euro mehr

    Einigung in den Tarifverhandlungen des öffentlichen Dienstes. Forderungen nur teilweise durchgesetzt
    Von Susanne Knütter
  • Bundeswehr

    Kriegsspiel in der Heide

    Die Militärstadt »Schnöggersburg« wird teurer als gedacht. Großübungen sind schon in vollem Gange.
    Von Susan Bonath
  • Friedensbewegung

    Protest gegen Showroom der NATO

    »Krieg zerstört Lebenswelt« ist das Motto des diesjährigen Ostermarschs in Sachsen-Anhalt.
    Von Susan Bonath
  • Digitalisierung

    »Hallo, Alexa«

    KI-Sprachassistenten bilden den nächsten Entwicklungsschritt des digitalen Kapitalismus. Immer bereit, zuzuhören, eröffnen sie nicht nur der Überwachung Tür und Tor, sondern machen auch das Shoppen grenzenlos
    Von Timo Daum
  • Diskussion über Rassismus

    Auf Spurensuche

    Bundestagsfraktion von Die Linke veranstaltet »Antirassismuskonferenz«. Debatte zeigt Fallstricke auf
    Von Jan Greve
  • Solidarität mit Rojava

    Kreuzberger Außenpolitik

    Bezirksparlament von Friedrichshain-Kreuzberg beschließt offizielle Partnerschaft mit Stadt in Nordsyrien
    Von Nick Brauns
  • Personalnotstand

    Pfleger als Lückenfüller

    Integration ausländischer Fachkräfte setzt bessere Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten voraus
    Von Bernd Müller
  • Koreanische Halbinsel

    Großmanöver abgesagt

    USA und Südkorea ersetzen Truppenaufmarsch durch Kommandoübungen
  • Präsidentschaftswahl im Senegal

    »Vor allem viele junge Leute waren gegen ihn«

    Senegal: Präsident Sall laut vorläufigem Endergebnis wiedergewählt. Unterstützung auch von Linken. Ein Gespräch mit Maguèye Kassé
    Interview: Arnold Schölzel
  • Kurzer Freigang für Lula

    Symbolträchtig

    Ein brasilianischer Polizeibeamter mit einem Aufnäher der Miami Police SWAT eskortierte den in politischer Haft befindlichen früheren Präsidenten Lula zur Totenwache für dessen Enkel Arthur.
  • Mit Rosa gegen Rechts

    »Wer sich nicht bewegt …«

    Hunderte Teilnehmer bei zweiter Rosa-Luxemburg-Konferenz in Wien
    Von Christian Kaserer, Wien
  • Landverteilung in Indien

    Kein Landrecht für Indigene

    Indiens Justiz untergräbt Schutz der Waldbewohner und legitimiert Vertreibungen.
    Von Silva Lieberherr
  • USA gegen Venezuela

    Ziel: Regime-Change

    Nach wie vor droht ein Krieg der USA gegen Venezuela. Und die Bundesregierung stellt sich auf die Seite Washingtons.
    Von Heike Hänsel

Ich glaube, dass das rot-rot-grüne Modell, wenn es funktioniert und wir unsere Arbeit vernünftig machen, übertragbar ist auf den Bund.

Raed Saleh, SPD-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, am Wochenende im Neuen Deutschland zu seiner Halbzeitbilanz der Landesregierung von SPD, Die Linke und Grünen
  • Anschluss der DDR

    Filiale des Westens

    Studie: Firmen in Ostdeutschland kleiner und unproduktiver. Leibniz-Institut fordert, ländliche Regionen aufzugeben.
  • Jobabbau in Frankreich

    Macrons Zynismus

    Das Ende des Ford-Werks im französischen Blanquefort verdeutlicht die Sinnlosigkeit von Steuergeschenken
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Währungsunion

    Paris und Berlin uneinig

    Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron sprachen am vergangenen Mittwoch in Paris über ein gemeinsames Budget für die Euro-Zone.
    Von Steffen Stierle
  • Ein Exemplar des »Staatsadels«

    Rastignac im Élysée

    Das Soziologen-Ehepaar Pinçon-Charlot zeichnet Emmanuel Macrons bürgerliche Karriere nach
    Von Hansgeorg Hermann
  • »Rückkehr des Autoritarismus«

    Kontrollverlust und Widerstand

    Neues Heft der Zeitschrift Z analysiert die Krise des politischen Systems
    Von Holger Czitrich-Stahl

Kurz notiert

  • Wintersport

    Nicht mal in Sibirien

    Trotz Schneemangels: Die 29. Winter-Universiade im russischen Krasnojarsk ist eröffnet
    Von Hartmut Hübner
  • Die Wahrheit über den 24. Spieltag

    Kurz durfte man sich vor einer Woche Hoffnung machen, dass es im Meisterschaftskampf spannend bleibt. Doch nach der 1:2-Niederlage des BVB gegen Augsburg sieht man klarer.
    Von Klaus Bittermann
  • Aktuelle Zuschriften

    Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Man mag es bedauern, dass Linke heute entweder eklektisch statt dialektisch denken oder sich überhaupt wenig mit marxistischer Theorie beschäftigen «