Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

    Rüsten, sonst knallt’s

    Industrie droht Bundesregierung wegen Exportstopps nach Saudi-Arabien mit Schadenersatzforderungen
    Von Jan Greve
  • Teilhabe fürs Kapital

    Das fortschreitende soziale Desaster wird weiter individualisiert. Nur jeder Zehnte der potentiell in Frage kommenden Erwerbslosen sei laut behördlicher Erfahrung überhaupt für das Förderprogramm geeignet
    Von Susan Bonath
  • Wundenheiler des Tages: Laszlo Köver

    Das Denkmal für die »Opfer des roten Terrors« soll in Budapest wiederaufgebaut werden. Damit soll die »Heilung der von der kommunistischen Denkmalstürmerei verursachten Wunden« abgeschlossen werden.
    Von Matthias István Köhler
  • Atomabkommen

    Propaganda und Drohungen

    Jahresrückblick 2018. Heute: Iran. US-Präsident reaktiviert Sanktionen. Stillstand bei Verhandlungen mit der EU.
    Von Knut Mellenthin
  • Erdölexport

    Staat will Ausgaben senken – unklar ist, wo

    Nach dem inoffiziellen Wechselkurs entsprechen die vorgeschlagenen Ausgaben 43,5 bis 47 Milliarden US-Dollar. Damit liegen sie deutlich unter dem Budget des laufenden Kalenderjahres
    Von Knut Mellenthin
  • Wiener Neujahrskonzert

    In guter alter Tradition

    Das Wiener Neujahrskonzert ist das weltweit bekannteste seiner Art. Erstmals fand es 1939 statt und war Hitlers Kriegswinterhilfswerk gewidmet. Am 1. Januar wird es von einem Preußenverehrer geleitet werden.
    Von Berthold Seliger
  • Polizeigewalt in Göttingen

    »Angesichts der Bilder nicht nachvollziehbar«

    Göttingen: Nach Misshandlung eines Ordners werden Ermittlungen gegen beteiligte Polizisten eingestellt. Gespräch mit Katrin Raabe
    Interview: Markus Bernhardt
  • Ex-Schlapphut macht sich nützlich

    Roewer im Bundestag

    Skandalumwitterter ehemaliger Thüringer Verfassungsschutzchef trat auf AfD-Einladung in Berlin auf.
    Von Markus Bernhardt
  • Durchsuchungsaktion

    Razzia im Hambacher Forst

    Nach den Ausschreitungen im Hambacher Forst an Weihnachten gab es am Freitag erneut einen Polizeieinsatz. Beamte durchsuchten ein Camp im Waldgebiet sowie eine Werkstatt in Düren, wie die Aachener Polizei mitteilte.
  • Arbeitskampf

    Denkwürdiger Streik

    Jahresrückblick 2018 – Heute: Neue Halberg-Guss GmbH. Die Arbeiter konnten am Leipziger und Saarbrücker Standort den Werkserhalt erkämpfen. Die Belegschaften solidarisierten sich miteinander.
    Von Bernd Müller
  • Rassismus im bayerischen Wahlkampf

    »Verantwortliche Akteure benennen«

    CSU und AfD Hand in Hand: Rassismus beider Parteien prägte bayerischen Landtagswahlkampf. Gespräch mit Anton Tanner
    Interview: Sebastian Lipp
  • Konflikt zwischen Moskau und Kiew

    Russland sichert Grenze

    Moskau lässt Zaun zwischen Krim und Ukraine errichten. Waffenruhe im Donbass
  • Abkommen zwischen Damaskus und YPG

    Syrische Flaggen über Manbidsch

    Regierungstruppen beziehen Position außerhalb von strategisch wichtiger Stadt. Vereinbarung zwischen kurdischen Kräften und Moskau
    Von Nick Brauns
  • Faschisten in Frankreich

    Marines Marionette

    Ein 23jähriger führt die EU-Wahlliste der französischen Faschisten an.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Neue Verfassung in Kuba

    Ideologische Klarheit

    Kubas Bürger können im Februar über neue Verfassung abstimmen. Darin wird als Ziel die Kommunistische Gesellschaft definiert.
    Von Volker Hermsdorf
  • Debatte um Neuwahlen in Polen

    Tricksen mit dem Haushalt

    In Polen wird über vorgezogene Parlamentswahlen spekuliert. Die regierende PiS-Partei will so den negativen Trend umkehren.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan

Die Lage in der Region ist so verworren und komplex (früher sagte man »abgefuckt«), dass Vorhersagen nur noch eine Halbwertszeit von zwölf Stunden haben (auch meine übrigens!) ...

Julian Röpcke, Putin-Assad-Syrien-Ukraine-»Experte« bei Bild, am Freitag via Twitter
  • Kampf um Ressourcen

    Endzeitstimmung auf Urk

    »Brexit« droht niederländische Fischerei hart zu treffen. Konkurrenz unter Nordsee-Anrainern verschärft
    Von Gerrit Hoekman
  • Bildende Kunst

    Ein Zyklus wird lebendig

    Lebenswerk für Junggebliebene: Eine Erinnerung an den Maler und Graphiker Jürgen Wittdorf (25.7.1932–2.12.2018)
    Von Peter Michel
  • Literatur

    Nummer 2 lebt!

    Wenn der Vater mit dem Sohne: Der Briefwechsel zwischen Arno Schmidt und Hans Wollschläger
    Von Gerhard Henschel
  • revue

    manchmal nachts / wenn ich am schreibtisch sitze / und alles ist schlafen / schleicht heimlich eine angst sich / in das zimmer und / fragt mich nach der uhrzeit ...
    Von Bernd Hohenschild
  • Literatur

    Alice & Arno

    Abenteuerliches aus dem Hause Schmidt. Alice Schmidts Tagebücher kreisen um den berühmten Gatten
    Von Frank Willmann
  • Pol & Pott

    Schokoladen-Kokos-Tarte

    »Harry und Sally« (USA 1989) von Rob Reiner ist ein Silvesterfilm, zwei wichtige Szenen handeln von diesem Fest ...
  • Nachschlag: Fehler Hollywood

    Buster Keaton war Anfang 30, als es abwärts ging. Hundertschaften hatten ihn durch durch New York gejagt (»Buster und die Polizei«, 1922), Grobiane in der Provinz zum Faustkampf genötigt ...
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Kurz notiert

  • Manipulierte Beiträge über Kuba

    Ideologisch gefärbte Artikel prägen die Berichterstattung bürgerlicher Medien über Kuba. Außerdem: Schlüsselübergabe bei Potse und Drugstore am 31. Dezember
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es lohnt nicht mehr, über die SPD nachzudenken. Jeder Artikel über den abgesoffenen Schröder-Verein ist einer zuviel, das Lesen Zeitverschwendung. «